Helberg Versicherungsmakler
Matthias Helberg Versicherungsmakler e.K. hat 4,94 von 5 Sternen 441 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Matthias Helberg Versicherungsmakler e.K. hat 4,94 von 5 Sternen 441 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für alle Berufe nützlich.

Berufsunfähigkeitsversicherung Architekt

Mit Plänen kennen Sie sich als Architekt aus. Dann wissen Sie, dass es manchmal anders kommt. Darum geht es auch in diesem Artikel zur Berufsunfähigkeitsversicherung Architekt.

Blauer Hintergrund
Wir sind bekannt aus:
Wählen Sie:
Hier klicken, um zu den Basics der Berufsunfähigkeitsversicherung zu gelangen.
BU-Basics »
Hier klicken, um zum Versorgungs-Check-up zu gelangen.
Versorgungs- Check-up »
Hier klicken, um zum Vertrags-Check zu gelangen.
BU-Vertrags-Check »
Wünschen Sie eine Beratung? Dann hier klicken.
Beratungs-anfrage »

Das Wichtigste im Überblick

Architektinnen und Architekten sollten einen Plan B haben, falls sie ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können.

Die Versorgungswerke der Architekten zahlen regelmäßig erst bei vollständiger Berufsaufgabe.

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung für Architektinnen und Architekten zahlt die volle Berufsunfähigkeitsrente bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit.



Warum werden Architekten berufsunfähig?

Die meisten Menschen haben vollkommen falsche Vorstellungen davon, warum so viele vorzeitig aus gesundheitlichen Gründen aus dem Berufsleben ausscheiden. Die Ursachen sind vielfältig, es gibt jedoch eine klare Tendenz. Sehen Sie sich dazu die aktuellste Statistik von Morgen & Morgen an.

Mit 34 Prozent sind psychische und Nerven- Erkrankungen die bei Weitem häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit. Stand 2023, veröffentlicht von Morgen & Morgen in 04.2024. Infografik (c) www.helberg.info
Ursachen für Berufsunfähigkeit im Jahr 2023: Psychische Erkrankungen und Nervenleiden sind inzwischen mit großem Abstand die häufigsten Gründe für Berufsunfähigkeit.
  • Laut dieser Statistik von Morgen & Morgen für das Jahr 2023 (veröffentlicht im April 2024) sind Nerven- und psychische Erkrankungen mit einem Anteil von 34 Prozent mit großem Abstand der Hauptauslöser von Berufsunfähigkeit. Mehr als jeder Dritte, der Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten hat, bekam sie also deswegen.
  • Rund 19 Prozent, also fast jeder Fünfte, war am Skelett- und Bewegungsapparat erkrankt.
  • 17 Prozent der Betroffenen waren wegen Krebs zu krank zum Arbeiten.
  • Nur 6 Prozent mussten wegen des Herz- und Kreislaufsystems dauerhaft aus dem Beruf ausscheiden.
  • Für knapp 16 Prozent galten „sonstige Gründe“ als Auslöser der Berufsunfähigkeit. Das können z.B. Erkrankungen der Augen, ein Tinnitus oder schwerste Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder Chorea Huntington sein.
  • Unfälle machten lediglich rund 7 Prozent der Fälle von Berufsunfähigkeiten aus.

Von psychischen Erkrankungen bzw. Nervenerkrankungen, sowie Krebs sind auch Architekten und Bauingenieure betroffen: Der Stress auf den Baustellen und in den Büros hinterlässt seine Spuren. Wenigstens kommen Erkrankungen des Bewegungsapparates seltener als in vielen anderen Berufen vor.


Wie sind Architekten gesetzlich abgesichert?

Da es sowohl angestellte Architekten gibt, als auch freiberuflich Tätige, unterscheidet sich die Art der Absicherung.

Angestellte Architektinnen und Architekten

Angestellte Architekten sind zunächst einmal Pflichtmitglieder in der Gesetzlichen Rentenversicherung. Infolgedessen sieht ihre Absicherung dann auch genau so aus, wie bei anderen Angestellten. Lesen Sie bei weiterem Interesse dazu bitte den Artikel „Wie ist man staatlich abgesichert, wenn man nicht mehr arbeiten kann?„.

In vielen Bundesländern können sich angestellte Architekten aber auch von der Pflichtmitgliedschaft in der Gesetzlichen Rentenversicherung befreien lassen und stattdessen in ein Versorgungswerk der Architektenkammer einzahlen – wie freiberuflich tätige Architekten. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass gelegentlich das Versorgungswerk auch als Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rentenversicherungspflicht genutzt werden kann.

Freiberuflich tätige Architekten

Selbstständige / freiberuflich tätige Architekten unterliegen der Pflichtteilnahme am Versorgungswerk. Die Mitgliedschaft in einem Versorgungswerk für Architekten hat den Haken, dass eine Berufsunfähigkeitsrente aus dem Versorgungswerk in aller Regel nur bei nahezu vollständiger Berufsunfähigkeit und Aufgabe der beruflichen Tätigkeit als Architekt gezahlt wird.

Hier nehmen wir als Beispiel die Satzung des Versorgungswerks der Architektenkammer NRW (PDF, Downlaod), darin heißt es im § 11, dass jedes Mitglied Anspruch auf eine Berufsunfähigkeitsrente hat,…

„… das infolge eines körperlichen Gebrechens oder wegen Schwäche seiner körperlichen oder geistigen Kräfte dauerhaft zur Ausübung der Berufsaufgaben des Architekten (§ 1 Baukammerngesetz NRW) bzw. des Ingenieurs (§ 27 Baukammerngesetz NRW) unfähig ist (Berufsunfähigkeit) und aus diesem Grund seine Tätigkeit als Architekt bzw. Ingenieur eingestellt hat (….).“

Weiterhin heißt es in Absatz 4:

„Der Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente entsteht drei Monate nach Antragstellung“

Und noch etwas weiter im Absatz 8:

„Wer nach Vollendung des 45. Lebensjahres Mitglied des Versorgungswerkes wird, hat erst nach Ablauf von drei Jahren einen Anspruch auf die Berufsunfähigkeitsrente.“

Demnach leistet das Versorgungswerk erst, wenn die Tätigkeit bereits eingestellt wurde, aber nicht etwa rückwirkend, sondern erst 3 Monate nach Antragstellung. Wie genau die eigene Tätigkeit aussah (viel auf dem Bau, nur im Büro, Publikumskontakt, Akquise), interessiert nicht. Wer erst mit 45 oder später Mitglied wird, muss eine Wartezeit von 3 Jahren in Kauf nehmen.

Läuft alles nach Plan auf dem Bau? Falls es mit der Gesundheit nicht nach Plan läuft, hilft die Berufsunfähigkeitsversicherung Architekt. Grafikquelle: colourbox.com
Läuft alles nach Plan auf dem Bau? Falls es mit der Gesundheit nicht nach Plan läuft, hilft dem Architekten eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Architekt: Erst krank und arbeitsunfähig, dann berufsunfähig?

So lange Sie als Architekt oder Architektin nur vorübergehend arbeitsunfähig sind, zahlt Ihre Krankentagegeldversicherung ein Tagegeld als Einkommensersatz. Vorausgesetzt natürlich, Sie haben eine Krankentageldversicherung.

Bleiben die gesundheitlichen Einschränkungen dauerhaft, gelten Architekten nicht mehr als arbeitsunfähig. Folglich stellt der Versicherer die Zahlung des Tagegeldes ein. Leistungen aus dem Versorgungswerk gibt es jedoch erst dann, wenn man seine Tätigkeit bereits eingestellt hat und vollständig berufsunfähig ist.

Hier hilft (nur) eine private Berufsunfähigkeitsversicherung Architekt. Die stellt stets auf den zuletzt ausgeübten Beruf mit seinen ganz individuellen Tätigkeiten ab und leistet bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent. Es gibt keine Wartezeit und viele Tarife leisten rückwirkend ab Beginn der Berufsunfähigkeit.

Architekten können eine private Berufsunfähigkeitsrente beziehen und weiterhin – sofern möglich und gewollt – in reduziertem Maße als Architekt tätig bleiben. Müssen sie aber nicht.

Volle BU-Rente ab 50% Berufsunfähigkeit (c) www.helberg.info
Das Prinzip einer privaten BU-Absicherung: Volle Berufsunfähigkeitsrente ab 50% Berufsunfähigkeit – auch für Architekten.

Berufsunfähigkeitsversicherung Architekt

Erfreulicherweise sind Berufsunfähigkeitsversicherungen für Architekten oft sehr günstig, weil sie in die günstigsten Berufsgruppen eingestuft werden. Mit unserem Rechner können Sie direkt die Beiträge von bis zu 28 Anbietern vergleichen.

Button zum BU-Rechner (Preisvergleich)

Überdies gibt es zahlreiche Punkte im Kleingedruckten der Versicherungsverträge, auf die Sie als Architekt beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollten.

Beispielsweise sollten Nachversicherungsgarantien und Dynamiken enthalten sein. Die Berufsunfähigkeitsrente sollte im Leistungsfall garantiert erhöht werden.

Der Vertrag soll auch dann noch passen, wenn Sie vom angestellten Architekten in das eigene Office wechseln und und und. Je nachdem, wie hoch Sie sich versichern wollen, kann die
Herausforderung auch bereits darin bestehen, dass Sie sich überhaupt hoch genug absichern können.


So unterstützen wir Sie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Ihre Ausgangssituation analysieren wir und überprüfen auf Wunsch auch Ihre bestehende Arbeitskraftabsicherung;
  • Bei der Aufarbeitung Ihrer Gesundheitshistorie helfen wir Ihnen einschließlich Sichtung Ihrer Krankenkassenauskunft und Patientenakte, insbesondere auch bei Abrechnungsdiagnosen;
  • Wir führen intern eine Einschätzung Ihrer Versicherbarkeit durch, basierend auf Ihren Angaben zu Beruf, Hobbys und Vorerkrankungen;
  • Sie bekommen bei uns zuverlässige anonyme Risikovoranfragen von mehreren Versicherern, damit Sie beim Abschluss keine unerwarteten Überraschungen erleben;
  • Wenn es für Sie sinnvoll ist, suchen wir nach passenden Sonderangeboten mit verkürzten Gesundheitsfragen;
  • Auch nach dem Abschluss betreuen wir von uns vermittelte Verträge kontinuierlich weiter und weisen Sie auf wichtige Fristen hin.
  • Selbst wenn Sie berufsunfähig werden, sind wir weiterhin für Sie da und unterstützen Sie selbstverständlich. So haben in den vergangenen 20 Jahren 9 von 10 unserer berufsunfähigen Kundinnen und Kunden ihre Berufsunfähigkeitsrente bekommen.


Anfrage stellen

    Fordern Sie jetzt Ihre Beratungsunterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung!"

    Vertrauensgarantie


    Hier direkt kostenlosen Telefon- oder Video-Call-Termin buchen »

    Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)


    Arbeitskraft absichernBaufinanzierung absichernKinder absichern ('Helbi')speziell Krankentagegeldversicherungspeziell Berufsunfähigkeitsversicherungspeziell Dienstunfähigkeitsversicherungspeziell Erwerbsunfähigkeitsversicherungspeziell Grundfähigkeitsversicherungspeziell RisikolebensversicherungNewsletter abonnierenanderes, siehe Nachricht

    Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

    Nach erfolgreichem Absenden des Formulars erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


    Zuletzt aktualisiert am 01.04.2024 Berufsunfähigkeitsversicherung Architekt