Helberg Versicherungsmakler
  • +++ Versicherungsmakler als Vertrauensperson im BU-Leistungsfall +++
  • +++ Vor 25 Jahren habe ich meine erste Berufsunfähigkeitsversicherung vermittelt +++
  • +++ Berufsunfähig wegen Post-Covid: Alte Leipziger zahlt 58.000 Euro plus Rente +++
  • +++ Getsurance verkauft – was wird nun aus den BU-Verträgen? +++
  • +++ Anpassungsstörung mit Krankschreibung: Problem beim BU Antrag? +++
Berufsunfähigkeitsversicherung
Header zum Schwerpunktthema Berufsunfähigkeitsversicherung bei Helberg

Berufsunfähigkeitsversicherung Kind

 

Berufsunfähigkeitsversicherung Kind – so googeln immer wieder Interessierte nach Infos. Und ja, Sie können für Ihr Kind bereits ab 6 Jahren ein richtige Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) bekommen. Aber ist das sinnvoll?

Das Wichtigste im Überblick

  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihr Kind können Sie bekommen, wenn es eingeschult ist und in dem Jahr 6 Jahre alt wird.
  • Bereits ab 6 Monaten können Sie eine Grundfähigkeitsversicherung mit einer Option auf einen Wechsel in eine BU ohne erneute Gesundheitsfragen abschließen.
  • Ein früher Abschluss sorgt für später erforderlichen Versicherungsschutz, den Ihrem Kind niemand mehr nehmen kann.


Berufsunfähigkeitsversicherung Kind: Mindestalter 6 Jahre

Sechs Jahre alt sollte es mindestens sein, wenn Sie an eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für Ihr Kind denken. Ab 6 Jahren gibt es eine richtige, echte und gute Berufsunfähigkeitsversicherung.

Einige Anbieter versichern Kinder ab 10 Jahren und machen das Angebot zusätzlich davon abhängig, dass das Kind eine weiterführende Schule besucht.

Zunächst wird Ihr Kind ja zur Schule gehen, etwas später ist es vielleicht schon in der Ausbildung oder studiert. Sinnvoll ist eine BU für Kinder in erster Linie, um ihm Konditionen zu sichern, die es später vielleicht nicht mehr bekommen kann. Stichwort: Gesundheitsprüfung.

Unter den folgenden Links finden Sie direkt weiterführende Informationen:


Berufsunfähigkeitsversicherung Kind: Jünger als 6 Jahre

Wenn Ihr Kind jünger als 6 Jahre ist, gibt es für den Nachwuchs zwar alle möglichen und unmöglichen Versicherungen, aber derzeit (Stand März 2024) noch keine echte Berufsunfähigkeitsversicherung.

Anders ausgedrückt: Sogenannte Alternativen, wie Schulunfähigkeitsversicherungen, Schutzbriefe, Grundfähigkeitsversicherungen sind eben keine Berufsunfähigkeitsversicherung. Die berufliche Tätigkeit – egal, welche das ist oder jemals sein wird- ist nicht versichert.

Berufsunfähigkeitsversicherung Kind - ab wann ist das möglich?
Ab Alter sechs gibt es eine richtig gute Berufsunfähigkeitsversicherung für Ihr Kind.

Option auf eine BU-Versicherung für Kinder

Immerhin gibt es ein paar Anbieter wie die Basler, LV1871, Nürnberger oder Universa, bei denen man eine Rentenversicherung mit einer Option auf eine BU für das Kind abschließen kann. So eine Option gibt es auch bei der einen oder anderen Grundfähigkeitsversicherung.

Seit Anfang 2022 kann man bei der Alten Leipziger sogar schon eine Grundfähigkeitsversicherung mit der Option auf den Wechsel in eine BU-Versicherung für Kinder ab 6 Monaten bekommen. Ein Wechsel in eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist möglich, wenn das Kind 10 Jahre alt ist – ohne erneute Gesundheitsprüfung.


Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Kinder

Alternativ zu einer BU können Sie eine gute Unfallversicherung für Ihr Kind abschließen.

Oder noch besser: Eine Kinderinvaliditätsversicherung, die nicht nur bei Unfällen, sondern auch bei krankheitsbedingter Invalidität leistet. Leider gibt es nur noch sehr wenige Anbieter dafür, nachdem zuletzt die Baloise (damals noch Basler) alle Kinderinvaliditätsversicherungen gekündigt hat.

Aus unserer Sicht besonders empfehlenswert ist die Kinderinvaliditätsversicherung KISS der Barmenia. Denn die leistet ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 50.


Was ist wichtiger, als eine Berufsunfähigkeitsversicherung für das Kind?

Was kann wichtiger sein als eine Berufsunfähigkeitsversicherung für das Kind? Eine BU für Mama und Papa. Die müssen nämlich das Kind erst einmal groß bekommen und bis dahin genügend Einnahmen generieren. Und zwar auch dann, wenn ein Elternteil selbst berufsunfähig wird.

Was nutzt eine Absicherung des Kindes, wenn man dann nicht mehr in der Lage ist, die Beiträge dafür aufzubringen?

Da es an dieser Stelle zu weit führen würde, haben wir allgemeine Tipps zu Versicherungen für Kinder und Familien unter Welche Versicherung braucht man? für Sie zusammen gefasst.



Anfrage stellen

    Fordern Sie jetzt Ihre Beratungsunterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung!"

    Vertrauensgarantie


    Hier direkt kostenlosen Telefon- oder Video-Call-Termin buchen »

    Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)


    Arbeitskraft absichernBaufinanzierung absichernKinder absichern ('Helbi')speziell Krankentagegeldversicherungspeziell Berufsunfähigkeitsversicherungspeziell Dienstunfähigkeitsversicherungspeziell Erwerbsunfähigkeitsversicherungspeziell Grundfähigkeitsversicherungspeziell RisikolebensversicherungNewsletter abonnierenanderes, siehe Nachricht

    Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

    Nach erfolgreichem Absenden des Formulars erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


    Zuletzt aktualsiert am 01.04.2024 Berufsunfähigkeitsversicherung Kind