Menü
Die grosse Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung auf www.helberg.info

Wie funktioniert eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

 

Den Begriff Berufsunfähigkeit haben Sie schon öfter gehört, nun fragen Sie sich, wie funktioniert eine Berufsunfähigkeitsversicherung eigentlich?

Iris: "Wenn man dauerhaft krank ist, kann man nicht mehr arbeiten, kein Geld verdienen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt für diese Zeit eine Rente, notfalls bis zum Rentenalter."

Inhalt

 

Grundsätzliches

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll Sie vor dem finanziellen Untergang schützen, falls Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Das passiert in Deutschland etwa jedem vierten Arbeitnehmer im Laufe seines Arbeitslebens.

Weil die soziale Absicherung von Arbeitnehmern in der Situation überhaupt nicht ausreicht, ist eine eigene Absicherung so wichtig. So zahlte die Deutsche Rentenversicherung im Jahr 2015 durchschnittlich nur 731 € pro Monat an Frührentner.

Selbstständige müssen sogar komplett selber vorsorgen, weil die Meisten nicht in die gesetzliche Rentenversicherung oder ein Versorgungswerk einzahlen (müssen).

731 € im Monat: Das ist die durchschnittliche Erwerbsminderungsrente des Jahres 2015, wenn Sie keine 3 bzw. 6 Stunden am Tag mehr arbeiten können. (c) helberg.info

 

Wie funktioniert sie nun genau, die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Als berufsunfähig gelten Sie, wenn Sie Ihren zuletzt ausgeübten Beruf aus gesundheitlichen Gründen voraussichtlich dauerhaft ganz oder teilweise nicht mehr so ausüben können, wie es in gesunden Zeiten der Fall war. So lautet – etwas vereinfacht ausgedrückt – die gesetzliche Definition der Berufsunfähigkeit. Unter „dauerhaft“ versteht man meistens mehr als 6 Monate, unter „teilweise“ zu mindestens 50%. Ob eine Krankheit oder ein Unfall die Ursache für die Berufsunfähigkeit ist, spielt bei den meisten Versicherungsbedingungen keine Rolle.

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben und berufsunfähig werden, zahlt die Versicherung Ihnen eine Rente. Diese Berufsunfähigkeitsrente zahlt der Versicherer solange, wie Ihre Berufsunfähigkeit andauert – monatelang, jahrelang, maximal so lange es vertraglich vereinbart wurde. Sie selbst brauchen in der Zeit meistens keine Beiträge mehr zu bezahlen.

Jeder Versicherer hat eigene Versicherungsbedingungen. So kann es sein, dass Sie für den einen Versicherer berufsunfähig sind und für den anderen nicht. Je nachdem, in welchem Umfang und wodurch Sie berufsunfähig werden, können Sie zusätzlich zur Berufsunfähigkeitsrente noch weiterarbeiten, vielleicht aber auch die halbe oder volle Erwerbsminderungsrente aus der Gesetzlichen Rentenversicherung erhalten.

Wie funktioniert das mit den Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wie hoch die Berufsunfähigkeitsrente sein soll, wie lange sie maximal laufen soll, welche Details gelten sollen, legen Sie bereits beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung fest. Der Versicherer entscheidet an Hand Ihrer Angaben zum Alter, Beruf, Hobbys und Ihrer Gesundheitshistorie, ob und gegebenenfalls zu welchen Konditionen er Sie versichern will. Kein Versicherer muss Sie versichern.

Falls Sie dabei keine korrekten Angaben machen, braucht der Versicherer schlimmstenfalls nicht zu zahlen, wenn Sie berufsunfähig werden. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl des Versicherers und bei der Beantragung der Berufsunfähigkeitsversicherung sehr sorgfältig und gewissenhaft zu sein.

Matthias: "ACHTUNG: Wenn Sie falsche oder unvollständige Angaben im Antrag machen, braucht der Versicherer schlimmstenfalls nicht zu bezahlen, kann aber Ihre Beiträge behalten!"

 

Wie funktioniert es, wenn der Vertrag läuft?

Sobald  der Vertrag läuft, sind Änderungen im Beruf, neue sportliche Aktivitäten und neu auftretende Erkrankungen in aller Regel automatisch versichert. Dabei kommt es allerdings stets auf die Details des Vertrages an. Bei guten Verträgen kann man die BU-Rente später in gewissem Rahmen erhöhen, zur Not herabsetzen, kurzzeitig pausieren und so dem eigenen Bedarf anpassen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung dient der Absicherung eines existenzbedrohenden Risikos und ist kein Sparvorgang. Eine Kopplung mit einem Sparvorgang macht für viele Menschen keinen Sinn, da diese Konstruktion zu unflexibel ist. Schließlich soll der Vertrag ja über Jahrzehnte laufen – möglichst, bis man in die Altersrente wechseln kann. Aus diesem Grund gibt es bei den meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen auch kein Geld zurück, falls man gesund bleibt.

Berufsunfähigkeitsversicherung? Helberg. ✔ Gleicher Vertrag = gleicher Preis wie direkt beim Versicherer *) ✔ Über 40 BU Anbieter ✔ Alle Dienstleistungen inklusive: ✔ Beratung bequem per Mail & Telefon ✔ Individuelle Analyse & Tarifvergleich ✔ Anonymisierte Risikovoranfragen ✔ Antrags-Ausfüllhilfe ✔ Betreuung auch nach dem Abschluss, auch im Leistungsfall *) Oder: Provisionsfreie Nettotarife, wenn Sie uns direkt bezahlen.

 

Weiterführende Links

Jetzt starten und Beratungs-Unterlagen anfordern!

Vertrauens- Garantie




Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

KrankentagegeldversicherungBerufsunfähigkeitsversicherungErwerbsunfähigkeitsversicherungAbsicherung schwerer Krankheiten (Dread Desease)Risiko-Lebensversicherunganderes, siehe Nachricht

Zustimmung zur Datenschutzerklärung und AGB, damit die Anfrage bearbeitet werden kann (erforderlich).

Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


Zuletzt aktualisiert am 03.10.2017 Wie funktioniert eine Berufsunfähigkeitsversicherung?