Menü
Die grosse Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung auf www.helberg.info

Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt

 

Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt

Matthias: "Gerne Vierbeinern und anderen Tieren helfen zu wollen, macht es leider nicht überflüssig, sich auch um sich selbst zu kümmern."

Inhalt

 

Gern gesehene Zielgruppe

Falls Sie Student der Veterinärmedizin, Assistenzarzt oder bereits Facharzt sind und sich jetzt mit dem Thema Berufsunfähigkeit auseinandersetzen, haben Sie drei Begriffe bestimmt schon gehört: MLP, Deutsche Ärztefinanz und Infektionsklausel. Stimmt’s? Tierärzte gelten eben als beliebte Zielgruppe in der Versicherungsbranche. Entsprechend werden sie (mehr oder weniger heftig) umworben. Dass Sie dann trotzdem googeln oder aus anderen Gründen auf unserer Seite gelandet sind, wollen wir mit ein paar Fakten und Meinungen belohnen.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt – die Basics

  • Wie sind Tierärzte im Versorgungswerk abgesichert?
  • Worin liegen die Unterschiede zwischen der Berufsunfähigkeitsversicherung des Versorgungswerks und einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung für Tierärzte?
  • Was sind die Ursachen für Berufsunfähigkeit?
  • Was hat es mit der Infektionsklausel auf sich?

Da wir diese vier Fragestellungen in unserem Artikel zur Berufsunfähigkeitsversicherung Ärzte bereits beantwortet haben, lesen Sie bitte auch dort.

"Jetzt bitte gut festhalten!" Nicht nur Tierärzte in Großtierpraxen brauchen eine Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt. Grafikquelle: colourbox.com

„Jetzt bitte gut festhalten!“ Nicht nur Tierärzte in Großtierpraxen brauchen eine Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt. Grafikquelle: colourbox.com

 

Gebissen, getreten, gekratzt: Tierärzte und Tierärztinnen haben es nicht leicht

„Die tierärztliche Praxis wird hauptsächlich von der Art der behandelten Tiere bestimmt,“ weiß man bei Wikipedia zu berichten. Nicht immer wissen die Patienten von Tierärzten deren Hilfe zu schätzen. Das gilt nicht nur für den Veterinär in der Großtierpraxis, der den Bullen behandeln soll. Genauso kennen Tierärzte und Tierärztinnen in den Kleintierpraxen diesen Umstand. So heißt es, das Tier, vor dem man als Tierarzt am meisten Respekt habe, sei die gemeine Hauskatze.

Der Umgang mit den Tieren macht vielen zwar Freude, kann aber eben auch zu gesundheitlichen Einschränkungen beim Tierarzt selber führen. Dazu kommen die Ursachen, weshalb auch viele andere Menschen ihre Arbeitskraft ganz oder teilweise verlieren. Dazu an dieser Stelle eine Statistik:

Ursachen für Berufsunfähigkeit, Tortendiagramm, Stand 05.2017

Quelle: Morgen&Morgen GmbH M&M Office Vers. 3.47.002. Zum Vergrößern bitte anklicken!

Von psychischen Erkrankungen und Krebs sind auch Tierärzte betroffen. Besonders, wer in einer Großtierpraxis arbeitet, muss auf Dauer auch mit Erkrankungen des Bewegungsapparates rechnen. Oft machen die Bandscheiben irgendwann nicht mehr mit, wenn man den ganzen Tag operieren muss.

Tierarzt: Erst krank & arbeitsunfähig, dann berufsunfähig

So lange man nur vorübergehend arbeitsunfähig ist, zahlt die Krankentagegeldversicherung ein Tagegeld als Einkommensersatz. Bleiben die gesundheitlichen Einschränkungen dauerhaft, gelten Tierärzte nicht mehr als arbeitsunfähig. Folglich stellt der Versicherer die Zahlung des Tagegeldes ein. Leistungen aus dem Versorgungswerk gibt es jedoch erst dann, wenn man überhaupt keine ärztliche Tätigkeit mehr ausüben kann – also vollständig berufsunfähig ist.

Hier hilft (nur) eine private Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt. Die stellt stets auf den zuletzt ausgeübten Beruf mit seinen ganz individuellen Tätigkeiten ab und leistet bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50%. Tierärzte können also eine private Berufsunfähigkeitsrente beziehen und weiterhin – sofern möglich und gewollt – in reduziertem Maße tierärztlich tätig bleiben.

Volle BU-Rente ab 50% Berufsunfähigkeit (c) www.helberg.info

Überdies gibt es natürlich zig Punkte im Kleingedruckten der Versicherungsverträge, auf die Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Tierarzt achten sollten. Beispielsweise sollten Nachversicherungsgarantien und Dynamiken enthalten sein. Die Berufsunfähigkeitsrente muss garantiert erhöht werden. Der Vertrag soll auch dann noch passen, wenn Sie vom angestellten Tierarzt in die eigene Praxis wechseln und und und. Je nachdem, wie hoch Sie sich versichern wollen, kann die Herausforderung auch bereits darin bestehen, dass Sie sich überhaupt hoch genug absichern können.

Unter dem Strich kann man zusammenfassen: Es ist nicht so einfach mit der Berufsunfähigkeitsversicherung für Tierärzte. Außer, dass Sie eine brauchen.

Berufsunfähigkeitsversicherung? Helberg. ✔ Gleicher Vertrag = gleicher Preis wie direkt beim Versicherer *) ✔ Über 40 BU Anbieter ✔ Alle Dienstleistungen inklusive: ✔ Beratung bequem per Mail & Telefon ✔ Individuelle Analyse & Tarifvergleich ✔ Anonymisierte Risikovoranfragen ✔ Antrags-Ausfüllhilfe ✔ Betreuung auch nach dem Abschluss, auch im Leistungsfall *) Oder: Provisionsfreie Nettotarife, wenn Sie uns direkt bezahlen.

 

Weiterführende Links

Starten Sie jetzt, fordern Sie Ihre Beratungs-Unterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung"!

Vertrauens- Garantie






Ich möchte den Ratgeber 'Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung' gratis per E-Mail zugesandt bekommen

Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

KrankentagegeldversicherungBerufsunfähigkeitsversicherungErwerbsunfähigkeitsversicherungAbsicherung schwerer Krankheiten (Dread Desease)Risiko-Lebensversicherunganderes, siehe Nachricht

Zustimmung zur Datenschutzerklärung und AGB, damit die Anfrage bearbeitet werden kann (erforderlich).

Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


Zuletzt aktualisiert am 03.10.2017 Berufsunfähigkeitsversicherung Tierarzt