Helberg Versicherungsmakler
Menü
Die grosse Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung auf www.helberg.info

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

 

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler: Weil Sie damit Ihren Kindern in vielen Fällen günstigere Konditionen sichern, als wenn Sie warten, bis sie arbeiten.

Anja: Anja: "Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler ist manchmal viel günstiger als wenn das Kind bereits eine Ausbildung macht."

Inhalt

 

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne einen Beruf?

Schüler im Alter von Alter 6 bis 18 oder 19 Jahren haben noch gar keinen Beruf. Sie müssen noch kein Geld verdienen. Deshalb haben sie auch keine Einkommensverluste, falls sie krank werden. Wozu dann schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung, eine Schüler-BU?

  1. Weil das Kind, wenn es groß ist und arbeiten muss, um Geld zu verdienen, eine Berufsunfähigkeitsversicherung braucht. Denn die staatliche Absicherung reicht absolut nicht aus, wenn man dauerhaft krank wird.
  2. Wenn die Schülerin oder der Schüler vermutlich im sozialen, künsterlischen, sportlichen oder handwerklichen Bereich berufstätig wird, ist der Abschluss einer BU bereits im Schulalter vielleicht die letzte Chance, einen bezahlbaren Vertrag zu bekommen.
  3. Weil das Kind mit Glück noch nicht so viele oder schwere Vorerkrankungen hat, dass ein Vertrag nicht mehr zu bekommen ist.
  4. Außerdem können sich für Ihr Kind in sehr guten Verträgen die Konditionen bei Ausbildungsende, Studiumsende oder beim Berufsstart verbessern, aber nicht verschlechtern.

Deswegen sichern Sie mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler Ihrem Kind in vielen Fällen günstige Konditionen. Und zwar über viele Jahrzehnte – so lange der Vertrag läuft.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler: Wegen der Gesundheit

Das wichtigste Gut des Menschen ist, wirtschaftlich gesehen, seine Arbeitskraft. Deren Verlust kostet arbeitende Menschen schlicht und einfach gesagt die wirtschaftliche Existenz, wenn sie sich dagegen nicht versichern. Denn die staatliche Absicherung reicht bei weitem nicht aus.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler: Weil die staatliche Absicherung mit durchschnittlich 716 € viel zu gering ist.

Durchschnittlich 716 € Erwerbsminderungsrente im Monat bekamen neue Rentnerinnen und Rentner im Jahr 2017 ausgezahlt.

Noch vor einer Versicherungspolice gegen Berufsunfähigkeit (BU) stehen die Gesundheitsfragen des Versicherers. Die Versicherer müssen niemanden versichern, wenn er aus ihrer Sicht zu viele Vorerkrankungen hat. Je früher man sich versichert, je jünger man ist, desto gesünder sollte man sein. Desto besser sollte die Gesundheitshistorie aussehen.

Hingegen gefährdet jede neue Diagnose, jeder Unfall potentiell den Versicherungsschutz. Deshalb sollte man eine Berufsunfähigkeitsversicherung nach Möglichkeit abschließen, so lange man aus Sicht des Versicherers noch gesund genug dafür ist. Ist der Vertrag unter Dach und Fach, spielen neu eintretende Erkrankungen oder Unfälle keine Rolle mehr. Vielmehr müssen neue Krankheiten nicht nachgemeldet werden, sie ändern nichts am Versicherungsschutz.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler. Grafikquelle: colourbox.com

Glücklich und gesund: So sollen sie bleiben. Vorsorge ist trotzdem notwendig. Zum Beispiel durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler.
Grafikquelle: colourbox.com

Zur Anfrage und „Leitfaden Schüler-BU“ anfordern »

 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler: Wegen der Berufswahl

Wenn jemand eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen will, muss er seine derzeitige berufliche Tätigkeit angeben. Diese Tätigkeit beeinflusst sehr stark den Beitrag und damit die Kosten des Versicherungsschutzes.

Die Versicherer unterscheiden leider immer mehr die beruflichen Tätigkeiten und teilen sie meistens in sogenannte Berufsgruppen ein. Das kann auch schon einmal bis zur Absurdität führen, siehe den Artikel zum Berufsgruppen-Bingo.

Als besonders gefährlich und damit teuer im Beitrag stufen die Versicherer nicht nur Berufe wie Gerüstbauer und Dachdecker ein. Ebenfalls Pädagogen, Tischler, Gärtner, Heilpädagogen, Erzieher und Pfleger sollen teilweise ein Mehrfaches an Beitrag für den Schutz bezahlen. Andererseits werden Berufe wie Soldat, Künstler oder Pilot von den meisten Versicherern überhaupt nicht mehr im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung versichert.

Wenn der Berufsweg des Schülers also in eine solche Richtung zeigt, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich noch zu Schulzeiten um die Absicherung zu kümmern. Das kann über die Jahre gerechnet eine Ersparnis von etlichen tausend Euro bedeuten. Ist der Vertrag erst geschlossen und übt das Kind später seinen Beruf aus, braucht das bei guten Verträgen nicht nachgemeldet zu werden und wirkt sich auf den bestehenden Schutz auch nicht negativ aus. Hingegen kann bei den besten Verträgen sogar der Beitrag sinken, wenn das Kind einen „ungefährlicheren“ Beruf aufnimmt. So wie in diesem Fall, in dem ein Kunde nun über 10.000 € im eigenen Vertrag spart.

 

Tabelle der gefährlichsten und ungefährlichsten Berufe

Hier ein Beispiel, wie sehr sich die Beiträge für einen BU-Vertrag allein wegen des Berufs beim Abschluss unterscheiden können. So haben wir gerechnet: Alles immer für den gleichen Kunden, nur mit unterschiedlichen Berufen. Unser Musterkunde ist 30 Jahre alt, Arbeitnehmer, Nichtraucher und hat ansonsten keine Besonderheiten. Der Musterkunde will 1.500.- EUR Berufsunfähigkeitsrente bis zum Alter von 65 Jahren absichern. Keine Extras enthalten. Angegeben sind die monatlich zu zahlenden Beiträge.

Die Zahlen stammen aus März 2020:

Berufteuerster Anbieterbilligster Anbieter
Gerüstbauer417 €192 €
Dachdecker417 €192 €
Bergleute417 €206 €
Pflasterer356 €167 €
Fleischwarenhersteller311 €98 €
Estrichleger417 €152 €
Fliesenleger417 €152 €
Zimmerer417 €150 €
Maurer417 €180 €
Stukkateure417 €141 €
Sprengmeister417 €176 €
Isolierer392 €134 €
Bauhilfsarbeiter417 €192 €
Bäcker311 €134 €
Stauer356 €153 €
Kapitäne223 €76 €
Manager212 €52 €
Architekten145 €33 €
Vermessungsingenieure145 €42 €
Apotheker145 €33 €
Verbandsleiter212 €42 €
Gießerei-Ingenieur145 €42 €
Tierärzte212 €45 €
Rechtsvertreter143 €33 €
Fertigungsingenieure145 €36 €
Chemiker212 €33 €
Maschinenbauingenieur145 €36 €
Physiker145 €33 €

Dementsprechend bewerten die Versicherer die verschiedenen Berufe nicht nur insgesamt als sehr unterschiedlich risikoreich, es gibt auch ganz erhebliche Preis- und Leistungsunterschiede zwischen den Anbietern. So können die Kosten bei einem Dachdecker zwischen 192 € und 417 € im Monat liegen, während sie für die gleiche BU-Rentenhöhe von 1.500.- € bei Maschinenbauingenieuren zwischen 36 € und 145 € liegen.

 

Die Schüler-BU: Länger versichert sein, trotzdem Geld sparen

Nun kommt es ja nicht nur darauf an, wie viel Geld man im Monat zahlt. Vielmehr fragen sich viele Interessenten, ob sie in der Summe über die Jahre nicht deutlich mehr bezahlen, wenn das Kind viele Jahre früher versichert ist?

Auch das haben wir an Beispielen berechnet. Die Preise variieren, je nachdem in welchem Alter und mit welchem Beruf man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt. Für unsere Tabelle haben wir jeweils 1.000.- € BU-Rente bis zum Alter von 67 Jahren gerechnet. Dafür haben wir im März 2020 die Vergleichssoftware von Morgen&Morgen benutzt. Vorgaben für  besonders gute Versicherungsbedingungen oder (sinnvolle) Zusatzbausteine haben wir nicht gemacht.

Billigster Versicherer
Abschluss als…Netto-MonatsbeitragSumme bis Alter 67
Schüler*in mit 10 Jahren43 €29.412 €
Schüler*in mit 18 Jahren26 €15.288 €
Azubi Tischler mit 18 Jahren64 €37.632 €
Azubi Kranken-pfleger*in mit 18 Jahren66 €38.808 €
Student*in Hebammenkunde mit 23 Jahren31 €16.368 €
Student*in Lehramt Sport / Musik / Kunst mit 23 Jahren39 €20.592 €
Student*in Architektur mit 23 Jahren23 €12.144 €

 

Lieber als Schüler oder Azubi oder Student eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Was die Tabelle oben deutlich zeigt: Wenn das Kind mit 10 Jahren als Schüler*in versichert wird, ist das in diesem Fall 8.000 € bis 9.000 € günstiger, als wenn man bis 18 Jahre wartet und es dann in der Ausbildung zum Tischler oder Krankenpfleger ist.

Auch bei einem Abschluss als Abiturient mit 18 Jahren ist die Schüler-BU noch immer 5.000.- € günstiger, als wenn man bis 23 wartet und dann Lehramt Sport / Musik / Kunst studiert.

Hingegen zahlt man deutlich weniger, wenn man seine BU im Alter von 23 Jahren während des Architektur-Studiums abschließt, statt bereits Jahre zuvor als Schüler oder Schülerin. Nur gesund genug muss dann noch sein. Also möglichst noch keine Psycho-Diagnose haben, wie bereits 20% der Studierenden.

Zur Anfrage und „Leitfaden Schüler-BU“ anfordern »

 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler – worauf achten?

Sie können Ihr Kind, wenn es Schülerin oder Schüler ist, ab einem Alter von 10 Jahren mit einer vernünftigen Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Am besten ist Schüler als normaler Beruf in den Versicherungsbedingungen deklariert. Dann landen Sie nicht bei weniger empfehlenswerten Absicherungen wie einer Schulunfähigkeitsversicherung.

Voraussetzung für den Versicherungsschutz: Das Kind ist aus Sicht des Versicherers gesund genug. Um das herauszufinden bieten wir Ihnen anonyme Risikovoranfragen als kostenlosen Service an.

Einige wenige Anbieter ermöglichen eine Absicherung mit bis zu 1.500 € monatlicher BU-Rente. Die Kosten sind bei guten Verträgen ähnlich wie bei Erwachsenen. Manche Versicherer bieten sogenannte Startertarife mit anfangs reduzierten Beiträgen an. Dafür steigen dann die Beiträge nach ein paar Jahren deutlich.

Da Berufsunfähigkeitsversicherungen für Schüler extrem lange laufen, sollten sie viele Gestaltungsmöglichkeiten beinhalten. Beispielsweise Nachversicherungsgarantien, eine Dynamik, eine garantierte Rentenerhöhung, Möglichkeiten zur Beitrags-Reduzierung etc. Selbstverständlich sollte auch der Anbieter finanziell sehr gut dastehen – denn ihn soll es ja auch noch in 40 oder 50 Jahren geben.

Wenn eine Schüler-BU nicht in Frage kommt, kann als Alternative vielleicht eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherung oder Kinderinvaliditätsversicherung zur Absicherung der Schülerin oder des Schülers beitragen.

 

Weiterführende Links

    Jetzt starten und Beratungs-Unterlagen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler anfordern!

    Vertrauensgarantie






    Ich bitte um Zusendung des Leitfadens zur Schüler-BU, gratis per E-Mail

    Versichert werden soll:







    HauptschuleRealschuleGymnasiumsGesamtschuleFachschuleFachoberschulesonstiges, siehe Text unten



    BerufsausbildungStudiumDuales Studium

    6765



    Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Sofern das Kind 16 Jahre oder älter ist, bestätige ich, dass auch das Kind der Verarbeitung seiner Daten zustimmt. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

    Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

    Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb dieser Zeile einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


    Zuletzt geändert am 06.07.2020 Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler.