Helberg Versicherungsmakler
  • +++ Arbeitskraftabsicherung in der Praxis – wieder ein Kunde berufsunfähig +++
  • +++ Baufinanzierungs-Schutzbrief: Hilfe bei Krankschreibung und Tod +++
  • +++ Voilà: Unser BU-Vergleichsrechner ist da! +++
  • +++ So war unser BU-Jahr 2021 – Beobachtungen und Fakten +++
  • +++ (Zusatz-) Fragebögen zur Berufsunfähigkeitsversicherung: Meiden oder nutzen? +++
Berufsunfähigkeitsversicherung
Header zum Schwerpunktthema Berufsunfähigkeitsversicherung bei Helberg

Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente versichert werden?

 

Wie hoch die Berufsunfähigkeitsrente (BU-Rente) versichert werden sollte, hängt von vielen Faktoren ab. Eine zu geringe Höhe führt zur Anrechnung auf Hartz IV. Deswegen sollte man nicht weniger als 1.000.- € Rente versichern. Besser ist es, sich näher am Nettoeinkommen zu orientieren. Allerdings setzen die Versicherer Grenzen.

Christine: "Wenn es einmal so weit sein sollte, möchte auf jeden Fall so viel BU-Rente bekommen, dass ich zur Not allein davon leben kann."


Wie hoch sind Sie ohne BU-Rente abgesichert?

Im Internet findet man allzu leicht irgendwelche festen Prozentsätze, wie hoch man seine BU-Rente abschließen soll. Sinnvoller ist es, zunächst zu schauen, wie hoch man denn ohne eigene Vorsorge abgesichert wäre, wenn man lange Zeit oder gar dauerhaft nicht mehr arbeiten kann. Dabei geht es also um Rentenleistungen aus Pflichtversicherungen, in denen man abhängig vom Berufsstatus Mitglied sein muss.

Stark vereinfacht sieht das dann so aus:

  • Schüler, Studenten, Hausfrauen und Hausmänner bekommen nichts;
  • Selbstständige, die nicht in der Gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind, bekommen nichts;
  • Freiberufler, die Mitglied eines Versorgungswerkes sind, bekommen eine BU-Rente. Aber erst dann, wenn Sie Ihren Beruf komplett aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen. Die Höhe ist abhängig von den Einzahlungen und dem jeweiligen Versorgungswerk;
  • Arbeitnehmer, die nach 1960 geboren sind, haben nur dann einen Rentenanspruch, wenn Sie in gar keinem Beruf mehr voll arbeiten können. Schaffen sie nicht einmal mehr 3 Stunden am Tag, erhalten Arbeitnehmer eine volle Erwerbsminderungsrente in Höhe von knapp 50% vom Nettogehalt. Können sie noch 3 bis 6 Stunden täglich irgendetwas arbeiten, gibt es nur die Hälfte, also knapp 25% vom Netto. Im Jahr 2020 lag der Durchschnitt neuer Erwerbsminderungsrenten bei 882.- Euro im Monat;
  • Azubis haben nur dann einen Leistungsanspruch ähnlich der Arbeitnehmer, wenn sie wegen einer Berufskrankheit oder eines Berufsunfalls erwerbsgemindert werden;
  • Beamte auf Lebenszeit werden in den vorzeitigen Ruhestand versetzt und erhalten eine Pension. Wer vorher noch als Beamter auf Widerruf oder Beamter auf Probe ausscheidet, bekommt nichts.

Grafik Gesundheitliche Einschränkungen und ihre finanziellen Folgen

Unsere Grafik verdeutlicht das Schema der Absicherung für die größte genannte Gruppe, die pflichtversicherten Arbeitnehmer:

Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente versichert werden? Das ist auch abhängig von der sonstigen Versorgung.
Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente versichert werden? Das ist auch davon abhängig, wie man ohne sie abgesichert ist.


Wie hoch wird Ihre Erwerbsminderungsrente? Hier ausrechnen

Hier klicken, um selbst zu berechnen, wie hoch Ihre Erwerbsminderungsrente wird
Klicken, um die Höhe Ihrer Erwerbsminderungsrente zu berechnen.

Mit verschiedenen Szenarien rechnen

Also bedeutet das für Arbeitnehmer, dass sie ganz unterschiedlich hoch abgesichert sein können, je nachdem, wie stark die gesundheitliche Einschränkung ausfällt. Daraus folgt, dass die Höhe der abzusichernden BU-Rente auch davon abhängig ist, für welchen Fall Sie finanziell gewappnet sein wollen:

  • Wer auch ohne Leistungen aus der gesetzlichen Deutschen Rentenversicherung vernünftig abgesichert sein will, sollte die BU-Rente möglichst nahe am Nettoeinkommen ansetzen.
  • Andersherum kann jemand, der darauf baut, auch eine halbe oder eine volle Erwerbsminderungsrente zu bekommen, die Höhe der BU-Rente niedriger wählen.

Bei vielen unserer Kunden läuft es aus unterschiedlichsten Gründen letztlich auf einen Kompromiss hinaus. So entscheiden sich häufiger Arbeitnehmer-Kunden für die Differenz zwischen halber Erwerbsminderungsrente und Nettoeinkommen als BU-Rentenhöhe.

Button Zum BU Vergleichsrechner. Hier klicken.

Wie hoch liegt die empfohlene Mindesthöhe einer BU-Rente?

Wer eine zu geringe BU-Rentenhöhe abgeschlossen hat, muss im Fall des Falles trotz Eigenvorsorge vielleicht zum Sozialamt bzw. zur Arbeitsagentur. Der Lebensversicherer zahlt die BU-Rente in voller Höhe aus, eine Kürzung ist in aller Regel nicht möglich. Aber die BU-Rente wird auf Hartz IV Leistungen angerechnet. Das bedeutet, dass man zwar den Sozialstaat entlastet, aber selber eigentlich nichts von seiner Berufsunfähigkeitsversicherung hat.

Deshalb sollten Sie eine BU-Rente immer so hoch abschließen, dass Sie im Notfall ohne Sozialhilfe davon leben können. Ein Single sollte demnach die Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung sicherlich nicht unter 1.000 EUR wählen. In manchen Teilen Deutschlands wird man davon gerade einmal die Miete zahlen können, dort also entsprechend mehr.

Wie hoch die BU-Rente in Familien sein sollte? Auf jeden Fall deutlich höher, wenn auch Familienmitglieder finanziell abhängig von einem  Haupternährer oder einer Haupternährerin sind.

Achtung: Abzüge möglich

Außerdem ist zu bedenken, dass auch auf einen Teil der BU-Renten (dem sogenannten Ertragsanteil) Steuern fällig werden können. Ferner können Krankenkassenbeiträge darauf fällig werden, falls man dann freiwilliges Mitglied der Gesetzlichen Krankenversicherung ist. Wer privat krankenversichert ist, muss seine PKV-Beiträge auch bei Berufsunfähigkeit weiterzahlen. Mehr dazu im Beitrag Krankenkassenbeitrag, Krankenversicherung.

Einzig, wenn es wirklich finanziell überhaupt gar nicht anders geht, kann man anfangs mit einer geringeren BU-Rentenhöhe beginnen. Zum Beispiel, wenn Eltern ihre Kinder absichern wollen, die noch Schüler sind. Spätestens, wenn das Kind dann eigenes Geld verdient, sollte man die Nachversicherungsgarantien nutzen und auf eine ausreichende Summe erhöhen. Vielleicht sind in der Situation für Sie Tarife mit anfangs geringerem Beitrag sinnvoll, die sogenannten Startertarife?


Armut, Folge von Krankheit und fehlender Vorsorge
Armut: Folge von Krankheit und fehlender oder zu geringer Eigenvorsorge. Grafikquelle: colourbox.com

Bis zu welcher Höhe macht der Versicherer mit?

Wie hoch man seine BU-Rente abschließen sollte, ist nicht nur von den eigenen Wünschen und Möglichkeiten abhängig. Auch die Versicherer haben recht exakte Vorstellungen, bis zu welcher Höhe sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung  anbieten wollen:

  • Schüler, Studenten und Hausfrauen versichern einige Versicherer nur bis maximal 750 oder 1.000 EUR BU-Rente. Einzelne Versicherer gehen für Schüler und Studenten bestimmter Studiengänge sogar bis 2.000 EUR BU-Rente mit.
  • Beamte erhalten eine Dienstunfähigkeitsversicherung oft nur mit geringen Summen in Abhängigkeit von ihrer Besoldungsstufe;
  • Hingegen müssen Selbstständige und Freiberufler häufig zunächst ihren Gewinn der letzten 3 Jahre offenbaren, um eine angemessene BU-Rentenhöhe absichern zu können. Für Existenzgründer kann das ein echtes Problem sein;
  •  Auch bei Arbeitnehmern hat jeder Versicherer eigene Annahmerichtlinien und prüft zumindest bei höheren BU-Renten die „finanzielle Angemessenheit“. Einige Versicherer deckeln dabei die Höhe der Absicherung auf 90%, 80%, oder gar 60% vom Nettoeinkommen. Andere sind bereit, 66% (Zweidrittel) vom Bruttoeinkommen abzusichern;
  • Nicht zuletzt sollte man berücksichtigen, dass die allermeisten Versicherer ab BU-Renten von 2.500 € stets eine ärztliche Untersuchung fordern. Das einfache Ausfüllen von Gesundheitsfragen im Antrag reicht dann nicht mehr aus.

Daher lautet die Antwort auf die Frage „Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente versichert werden?„: Auf jeden Fall nicht weniger als 1.000 € im Monat. Wie hoch exakt, ist vom jeweiligen Einzelfall abhängig.


Berufsunfähigkeitsversicherung? Helberg! Zufriedene Kunden: Pro Jahr stornieren weniger als 0,5 Prozent ihren Vertrag oder wechseln zu einem Kollegen. Schutz ohne Lücken: Im langjährigen Schnitt führen 80 Prozent der BU-Anträge zu Versicherungsschutz ohne Ausschluss einer Vorerkrankung. Verlässliche Zahlungen: Seit Firmengründung im Jahr 2004 zahlen BU-Versicherer in 9 von 10 Fällen. 99,9% Vertragsannahme: Seit 2016 haben mit einer Ausnahme alle, die einen BU-Antrag bei Helberg einreicht haben, auch Versicherungsschutz bekommen. Non-Stop-Service: Weniger zahlen, wenn sich die Tätigkeit ändert, Zuschläge und Ausschlüsse überprüfen lassen, Rentenhöhe im Auge behalten: Jedes Jahr nutzen mehr Kunden die Vorteile des Helberg-Service nach dem Abschluss. #BUQualität made by Helberg


Anfrage stellen

    Fordern Sie jetzt Ihre Beratungs-Unterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung!"

    Vertrauensgarantie

    » Direkt kostenlosen Telefontermin buchen? «







    Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

    Arbeitskraft absichernBaufinanzierung absichernKinder absichernspeziell Krankentagegeldversicherungspeziell Berufsunfähigkeitsversicherungspeziell Dienstunfähigkeitsversicherungspeziell Erwerbsunfähigkeitsversicherungspeziell Grundfähigkeitsversicherungspeziell RisikolebensversicherungNewsletter abonnierenanderes, siehe Nachricht

    Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

    Nach erfolgreichem Absenden des Formulars erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


    Zuletzt aktualisiert am 27.06.2022 Wie hoch Berufsunfähigkeitsrente