28
Mrz
2018

Steuerberater? Mit wenig Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Kategorie: Berufsunfähigkeitsversicherung  ·  Autor: Matthias Helberg  ·  0 Kommentare

Steuerberater und Steuerberaterinnen, die Mitglied im Deutschen Steuerberaterverband e.V. sind, können beim HDI nun wieder eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung abschließen.

Steuerberater Berufsunfaehigkeitsversicherung. Grafikquelle: colourbox.comBerufsunfähig werden vor allem körperlich Tätige? Das könnte so sein. Tatsächlich gehören jedoch psychische und Nervenerkrankungen, sowie Krebs, aktuell zu den häufigsten Ursachen von Berufsunfähigkeit. Diese Erkrankungen können jeden in jedem Beruf treffen. Also auch Steuerberaterinnen und Steuerberater.

Die Versorgungswerke der Steuerberater helfen in der Regel erst bei vollständiger Aufgabe der Kanzlei. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung leistet hingegen bereits bei 50% Berufsunfähigkeit. Hier finden Sie mehr zu den Besonderheiten einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater.

Volle BU-Rente ab 50% Berufsunfähigkeit (c) www.helberg.info

 

Manche Steuerberater scheuen den Aufwand der Aufarbeitung ihrer Gesundheitshistorie, so wie wir sie vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung empfehlen. Andere würden gern keine konkreten Angaben zu ihrem Einkommen machen – wonach bei höheren BU-Renten regelmäßig gefragt wird. Wiederum andere Steuerberater fürchten, dass sich Vorerkrankungen negativ auf die Bereitschaft der Versicherer auswirken, sie zu versichern. Ob das wirklich so wäre, finden wir übrigens gern für Sie mittels einer anonymisierten Risikovoranfrage heraus. Wie dem auch sei: Steuerberaterinnen und Steuerberater können jetzt wieder mit einer vereinfachten Risikoprüfung ihre Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen: Im Rahmen des „dualen Modells“ beim HDI.

 

Die Steuerberater-Berufsunfähigkeitsversicherung im „dualen Modell“

Der HDI hat im Jahr 2017 für ausgewählte Berufe, Vereine und Verbände ein „duales Modell“ aufgelegt. Dabei geht es um zwei alternative Möglichkeiten, mit wenigen Angaben im Versicherungsantrag an eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu kommen: Entweder macht man etwas mehr Angaben zur Gesundheit und kann bis zu 2.000 € BU-Rente mit allen Gestaltungsmöglichkeiten bekommen („TOP-BU-Schutz“); Oder man spart sich die meisten Angaben zur Gesundheit und sichert bis zu 1.000 € BU-Rente mit einer Wartezeit von 5 Jahren ab („Basis-BU-Schutz“). Für beide Varianten kann der hochwertige Tarif EGO Top / BV 17 genutzt werden. Zusätzlich gibt es noch die Vergünstigung eines Gruppenvertrages, also reduzierte Beiträge.

Der „TOP-BU-Schutz“ in der Steuerberater-Berufsunfähigkeitsversicherung

Hier die wichtigsten Rahmenbedingungen für den „TOP-BU-Schutz“ für Steuerberaterinnen und Steuerberater:

  • Grundvoraussetzung: Bestehende Mitgliedschaft im Deutschen Steuerberaterverband (DStV) bzw. im Steuerberaterverband Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hessen, Köln, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen / Sachsen-Anhalt, Rheinland Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen oder Westfalen-Lippe;
  • Versichert werden können: Angestellte und freiberuflich tätige Steuerberaterinnen und Steuerberater, deren kaufmännischen Angestellten, Wirtschaftsprüfer, sowie deren Familienangehörige;
  • Aktionszeitraum: Keine zeitliche Befristung für den „TOP-BU-Schutz“;
  • Tarif: EGO Top / BV17
  • Maximal versicherbare BU-Rente: 2.000 EUR / Monat;
  • Maximales Eintrittsalter (Berechnung: Kalenderjahr minus Geburtsjahr): 55 Jahre;
  • Beitrags-Dynamik möglich;
  • Leistungs-Dynamik möglich;
  • Inklusive Nachversicherungsgarantien;
  • Zusatzbaustein Leistung bereits ab 6 monatiger Arbeitsunfähigkeit („Rente wegen Krankschreibung“) wählbar;
  • Gruppenvertrag zu Sonderkonditionen (Beitrag rabattiert).

Steuerberater Berufsunfähigkeitsversicherung: HDI BU im dualen Modell
Unterschied Top-BU-Schutz und Basis-BU-Schutz im dualen Modell des HDI. Quelle: HDI, „Zusatzerklärung zum Dualen Modell“. Zum Vergrößern bitte anklicken.

 

Der „Basis-BU-Schutz“ in der Steuerberater-Berufsunfähigkeitsversicherung (Wartezeit-BU)

Hier die wichtigsten Rahmenbedingungen für den „Basis-BU-Schutz“ für Steuerberaterinnen und Steuerberater:

  • Grundvoraussetzung: Bestehende Mitgliedschaft im Deutschen Steuerberaterverband (DStV) bzw. im Steuerberaterverband Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hessen, Köln, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen / Sachsen-Anhalt, Rheinland Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen oder Westfalen-Lippe;
  • Versichert werden können: Angestellte und freiberuflich tätige Steuerberaterinnen und Steuerberater, deren kaufmännischen Angestellten, Wirtschaftsprüfer;
  • Aktionszeitraum: Ein Jahr, anschließend nur binnen 12 Monaten nach Neueintritt in den Verband;
  • Tarif: EGO Top / BV17
  • Maximal versicherbare BU-Rente: 1.000 EUR / Monat;
  • Maximales Eintrittsalter (Berechnung: Kalenderjahr minus Geburtsjahr): 55 Jahre;
  • Beitrags-Dynamik von maximal 3% möglich;
  • Leistungs-Dynamik nicht möglich;
  • Ausschluss der Nachversicherungsgarantien;
  • Zusatzbaustein Leistung bereits ab 6 monatiger Arbeitsunfähigkeit („Rente wegen Krankschreibung“) nicht möglich;
  • Kein vorläufiger Versicherungsschutz;
  • Gruppenvertrag zu Sonderkonditionen (Beitrag leicht rabattiert);
  • Besondere Vereinbarung für die eingeschränkten Leistungen und den Wegfall des Versicherungsschutzes bei Berufsunfähigkeit in den ersten fünf Jahren. Deren Inhalt in Kurzfassung *): Wird die versicherte Person innerhalb der ersten 5 Jahre wegen Infektionsgefahr oder unfallbedingt berufsunfähig, besteht Versicherungsschutz. Bei einer Berufsunfähigkeit innerhalb der ersten 5 Jahre aus einem anderen Grund (z.B. Krankheit, Mitwirkung von Krankheiten zu über 25% bei unfallbedingter BU)  werden 6 Monats-BU-Renten gezahlt und der Vertrag erlischt. Tritt die Berufsunfähigkeit nach den ersten 5 Jahren ein, besteht normaler Versicherungsschutz.  *) Es gelten ausschließlich die Versicherungsbedingungen. Den Wortlaut der besonderen Vereinbarung erhalten Sie natürlich bei uns.

 

Gesundheitsfragen im „dualen Modell“

Die unterschiedlichen Gesundheitsfragen beim „TOP-BU-Schutz“ und beim „Basis-BU-Schutz“ lesen Sie bitte bei der vergleichbaren Aktion für Rechtsanwälte nach. Die Fragen sind identisch.

 

Steuerberater/innen tragen eine hohe Verantwortung. Nicht nur für ihre Mandanten, sondern auch für sich selber. Daher eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Steuerberater. Grafikquelle: colourbox.com

SteuerberaterInnen tragen eine hohe Verantwortung. Nicht nur für ihre Mandanten, sondern auch für sich selber. Deshalb eine Steuerberater Berufsunfähigkeitsversicherung. Grafikquelle: colourbox.com

 

Fazit zur Steuerberater-Berufsunfähigkeitsversicherung des HDI

Auch Steuerberaterinnen und Steuerberater scheinen eine beliebte Zielgruppe für den HDI darzustellen. Sonst gäbe es wohl kaum zum wiederholten Male eine vereinfachte Abschluss-Möglichkeit mit Sonderkonditionen.

Wie immer bedeuten „wenig Gesundheitsfragen“ nicht, dass man deren Beantwortung auf die leichte Schulter nehmen darf. In Zeiten, in denen Krankenkassen die Diagnosen ihrer Versicherten manipulieren lassen, sollten Sie auf jeden Fall vorab Ihre Patientenakte bei Kassen und Ärzten überprüfen. Zum Glück ist das beim „dualen Modell“ nur für die letzten drei Jahre erforderlich und das Thema „spontane Anzeigepflicht“ ist erfreulicherweise vom Tisch.

Was bleibt, ist die unsichtbare „rote Linie“ beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung: Nicht nur falsche Angaben im Antrag können Ihnen auf die Füße fallen, sondern auch Ihnen bekannte bestehende Erkrankungen, die mit Sicherheit zur baldigen Berufsunfähigkeit führen werden – selbst wenn nicht danach gefragt wird. In beiden Fällen müssen Sie schlimmstenfalls mit dem Verlust des Versicherungsschutzes, wenn nicht des ganzen Vertrages rechnen.

Gern beraten wir Sie und helfen Ihnen, die Steuerberater Berufsunfähigkeitsversicherung des HDI (oder eines anderen Versicherers) zu bekommen.

Hier gelangen Sie zu unserer Übersicht der Angebote einer Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen.

 

Jetzt starten und Beratungs-Unterlagen anfordern!

Vertrauens- Garantie






Ich möchte den Ratgeber 'Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung' gratis per E-Mail zugesandt bekommen.

Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

Variante 9: Signal IdunaVariante 10: Vorsorge-BU der LV 1871Variante 16: BarmeniaVariante 19: Allianz für Steuerberater und RechtsanwälteVariante 20: HDI für WirtschaftsingenieureVariante 21: HDI für SteuerberaterVariante 22: HDI für RechtsanwälteVariante 23: HDI für Biotechnologen und ÄrzteVariante 24: LV 1871 für Leute bis 35Variante 25: HDI bei Praxis- oder ImmobilienfinanzierungBerufsunfähigkeitsversicherung allgemeinanderes, siehe Nachricht

Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb des "Senden"-Buttons einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


Steuerberater Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben