Helberg Versicherungsmakler

Was ist ein Versicherungsvertreter?

 

Versicherungsvertreter, Versicherungsagent

Versicherungsvertreter -Sie ahnen es- vertreten eine Versicherung. Besser gesagt: Sie vertreten einen Versicherer, oder eine Versicherungsgesellschaft. Also so, wie damals „Herr Kaiser von der Hamburg Mannheimer“ aus der Werbung des vergangenen Jahrhunderts.

 

Gesetzliche Definition

Der Gesetzgeber definiert es im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) unter § 59, Absatz 2:
„(2) Versicherungsvertreter im Sinn dieses Gesetzes ist, wer von einem Versicherer oder einem Versicherungsvertreter damit betraut ist, gewerbsmäßig Versicherungsverträge zu vermitteln oder abzuschließen.“

Der Auftraggeber eines Versicherungsvertreters ist also nicht etwa der Kunde (Versicherungsnehmer), wie es bei einem Versicherungsmakler der Fall ist, sondern der Versicherer, bzw. die Versicherungsgesellschaft, oder auch ein anderer Versicherungsvertreter.

Versicherungsvertreter haben wie Versicherungsmakler Beratungs- und Dokumentationspflichten, müssen aber im Gegensatz zu einem Versicherungsmakler nicht nach fachlichen Kriterien eine Empfehlung dahin abgeben, welcher Versicherungsvertrag geeignet ist, die Bedürfnisse des Versicherungsnehmers zu erfüllen. Wer das nicht glaubt, kann das in § 60 Abs. 1 VVG nachlesen.

 

Ausschließlichkeits- oder Mehrfachvertreter

Es gibt Versicherungsvertreter, die nur eine einzige Versicherungsgesellschaft oder einen Konzern vertreten. Sie werden als Ausschließlichkeitsvertreter oder „gebundene Vertreter“ bezeichnet. Zusätzlich gibt es sogenannte Mehrfachvertreter oder „ungebundene Vertreter“, die mehrere Versicherungsgesellschaften parallel vertreten.

 

Strukturvertriebe

Auch viele (aber nicht alle) hierarchisch aufgebaute Strukturvertriebe und ihre Mitarbeiter sind eigentlich Versicherungsvertreter. Das gilt zum Beispiel für die DVAG, HMI (jetzt ERGO pro), WBK , Bonnfinanz, AWD (jetzt Swiss Life Select), ZEUS und viele mehr.

Jeder gewerblich tätige Versicherungsvermittler, gleich welchen Status er hat, muss im Versicherungsvermittlerregister gelistet sein. Jeder kann die Angaben im Internet in der offenen Datenbank des DIHK unter https://www.vermittlerregister.info/ überprüfen.

 

Wie viele Versicherungsvertreter gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es gegenwärtig (April 2020) insgesamt 146.144 Versicherungsvertreter. Von diesen haben 28.170 eine eigene Erlaubnis erhalten. Der Rest ist über Ausnahmebestimmungen registriert worden.

 

Selbstverständlich spielt nicht nur der Vermittlerstatus eine Rolle hinsichtlich der Qualität der Arbeit, sondern auch die Ausbildung, das Engagement – und ob man ‚das Herz am richtigen Fleck hat‘. Dennoch unterscheiden sich Aufgaben und Auftraggeber der verschiedenen Vermittlerarten – das sollte man wissen.

Was ist ein Versicherungsmakler?

Was ist ein Versicherungsberater?