Helberg Versicherungsmakler
Matthias Helberg Versicherungsmakler e.K. hat 4,94 von 5 Sternen 444 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Matthias Helberg Versicherungsmakler e.K. hat 4,94 von 5 Sternen 444 Bewertungen auf ProvenExpert.com
  • +++ Seit 20 Jahren für Sie da: Helberg Versicherungsmakler +++
  • +++ Ärzte ohne Grenzen e.V.: Wir sind Partner-Unternehmen 2024! +++
  • +++ Vor der sicheren Berufsunfähigkeit noch schnell versichern? +++
  • +++ Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2024: Finanztest optimal? +++
  • +++ Berufsunfähigkeitsversicherung trotz Psychotherapie +++
Helbergs Versicherungsblog
Helbergs Versicherungsblog mit Schwerpunkt BU, Einkommenssicherung, Arbeitsunfähigkeit - viel gelesen und oft zitiert
11
Jul
2013

Risikolebensversicherung: 139.000 € vom Versicherer und keine Freude

Kategorie: Lebensversicherung  ·  Autor: Matthias Helberg  ·  0 Kommentare

Eine Risikolebensversicherung? Ist jemand von Ihnen finanziell abhängig? Planen Sie einen Immobilienerwerb, oder eine Existenzgründung? Es gibt einige gute Gründe für den Abschluss einer Risikolebensversicherung. Und bei keiner anderen Versicherungssparte tut es uns so leid, wenn die Versicherung zahlt.

 

 

Ein Leistungsfall in der Risikolebensversicherung:

Risikolebensversicherung: 139.000 Euro vom Versicherer und keine Freude

Große Pläne hatte das Paar: Ein Einfamilienhaus wurde gebaut. Das Glück war groß. Natürlich mit entsprechend hohem Darlehn finanziert. Für den unwahrscheinlichen Fall der Fälle wurde eine Risikolebensversicherung abgeschlossen. Mann und Frau in einem Vertrag versichert. Egal wer als erstes versterben würde, der andere würde die Versicherungssumme aus der Risikolebensversicherung erhalten. Und da das Darlehn ja getilgt wird, kann die Versicherungssumme parallel sogar langsam sinken, was die Versicherung etwas günstiger macht. Ja, das gibt es.

Das Glück währte nicht lange. Unser aufrichtiges Beileid dem Hinterbliebenen.

Ein Todesfall ist auch hier Anlass innezuhalten. Und über das Leben, das Glück und Pläne nachzudenken. Darüber, was bleibt und was wäre, wenn…

Schlagworte:

Noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben