Helberg Versicherungsmakler
  • +++ Versicherungsmakler als Vertrauensperson im BU-Leistungsfall +++
  • +++ Vor 25 Jahren habe ich meine erste Berufsunfähigkeitsversicherung vermittelt +++
  • +++ Berufsunfähig wegen Post-Covid: Alte Leipziger zahlt 58.000 Euro plus Rente +++
  • +++ Getsurance verkauft – was wird nun aus den BU-Verträgen? +++
  • +++ Anpassungsstörung mit Krankschreibung: Problem beim BU Antrag? +++
Berufsunfähigkeitsversicherung
Header zum Schwerpunktthema Berufsunfähigkeitsversicherung bei Helberg

Berufsunfähigkeitsrente – wann wird gezahlt?

 

„Berufsunfähigkeitsrente – wann wird gezahlt?“ – so suchen Tag für Tag Menschen im Internet Informationen zu diesem Thema. Wie lange dauert es, bis eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt? Das kann innerhalb weniger Wochen sein. Aber auch über ein Jahr dauern.

Das Wichtigste im Überblick

  • In den meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt es keine Wartezeit für die Berufsunfähigkeitsrente: Wenn der Versicherungsschein ausgestellt ist, der Versicherungsbeginn erreicht ist und Sie den ersten Beitrag gezahlt haben, besteht Versicherungsschutz.
  • Grundvoraussetzung für die Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente ist, dass Sie nachweisen können, mindestens 6 Monate lang Ihren Beruf nicht ausüben zu können.
  • Die 6 Monate müssen bei guten Verträgen noch nicht vorbei sein, wenn ein Arzt bestätigt, dass Sie voraussichtlich so lange Ihren Beruf nicht ausüben können.
  • Wenn Sie den Versicherer über Ihre Berufsunfähigkeit informieren, kann es noch wenige Wochen, ein halbes Jahr oder auch länger dauern, bis Sie Ihre erste Berufsunfähigkeitsrente bekommen.


Keine Wartezeit: Versicherungsschutz ab dem ersten Beitrag

Die meisten BU-Tarife sehen keine Wartezeit vor. Das bedeutet: Wenn der Versicherer den Versicherungsschein ausgestellt hat, der Versicherungsbeginn erreicht ist und Sie den ersten Beitrag gezahlt haben, haben Sie Versicherungsschutz für die BU-Rente.

Ausnahme: Einige Tarife sehen eine spezielle, leichter zu bekommende und befristete Rente vor, wenn man an einer bestimmten Krebs-Form erkrankt ist. Für die Leistung einer solchen Krebsklausel kann eine Wartezeit von 6 Monaten vorgesehen sein.

Vorläufiger Versicherungsschutz ab Antragseingang beim Versicherer

Sogar vor dem beantragten Versicherungsbeginn können Sie bereits in reduziertem Umfang versichert sein. Das ist durch den Vorläufigen Versicherungsschutz möglich.

Dabei sagt der Versicherer eine oft reduzierte BU-Rente für den Fall zu, dass Sie noch vor der Ausstellung des Versicherungsscheins („Police“) wegen eines Unfalls oder auch einer neuen Krankheit berufsunfähig werden.


Von der Erkenntnis bis zum Leistungsantrag

Damit Sie die Berufsunfähigkeitsrente bekommen, müssen Sie sie beantragen. Man nennt das „einen Leistungsantrag stellen“. Alles fängt also damit an, dass Sie zu der Erkenntnis gelangen, berufsunfähig zu sein.

Je nachdem, was die Ursachen für Berufsunfähigkeit sind, kann es viele Monate, ja sogar Jahre dauern, bis man als Betroffener soweit ist. Vorher führen die Ärzte verschiedenste Behandlungen durch, vielleicht findet eine Reha-Maßnahme statt, es schließen sich Arbeitsversuche (Wiedereingliederung) an.

Das kann dauern, denn die Hoffnung (auf Genesung) stirbt zuletzt. Nur in seltenen Fällen ist ganz schnell klar, dass man voraussichtlich dauerhaft seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Noch seltener findet man Ärzte, die eine entsprechende Prognose abgeben.

Sind Sie berufsunfähig und wissen es nicht?

Im Artikel Berufsunfähigkeit Definiton finden Sie eine Erklärung, ab wann man grundsätzlich als berufsunfähig gilt. Das ist früher, als mancher annimmt. Eine übliche Regelung lautet verkürzt:

Als berufsunfähig gilt man, wenn man mehr als 6 Monate aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, ganz oder teilweise auszuüben.

Die Frage „Berufsunfähigkeitsrente wann wird gezahlt?“ hängt also nicht nur vom Versicherer ab, sondern wann man selbst aktiv wird.

Nicht überstürzt handeln!

Wir empfehlen, nicht überstützt zu handeln und keinesfalls eine Berufsunfähigkeit vorsorglich zu melden!

Schon mit der Mitteilung einer möglichen Berufsunfähigkeit schaffen Sie Fakten, die Sie vorher vielleicht nicht absehen konnten:

  • Schon die vorsorgliche Meldung einer möglichen Berufsunfähigkeit kann dazu führen, dass Sie keine Nachversicherungen ohne Gesundheitsfragen mehr nutzen können.
  • Manche Versicherungsbedingungen einer Krankentagegeldversicherung sehen vor, dass der Vertrag endet, wenn man Leistungen wegen Berufsunfähigkeit beantragt.
  • Es kann lohnenswerter sein, so lange wie möglich das Krankentagegeld statt der Berufsunfähigkeitsrente zu nutzen. Beides gleichzeitig darf man in aller Regel nicht.

Lassen Sie sich unabhängig beraten, bevor Sie Ihrem BU-Versicherer einen Leistungsfall melden.

Anfrage stellen » Telefon-/ Videotermin buchen »


Berufsunfähigkeitsrente – wann wird gezahlt, was macht der Versicherer vorher?

Wenn Sie Ihre Berufsunfähigkeitsrente beantragen, beginnt der Versicherer mit einer umfangreichen Leistungsprüfung.

Dazu gehört insbesondere auch die Klärung der Frage, ob Sie beim Abschluss vollständige und richtige Angaben gemacht haben. Der Versicherer wird prüfen, wie Ihre berufliche Tätigkeit aussah, solange Sie gesund waren. Außerdem, welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen aufgetreten sind und wie sich diese auf Ihre bisherige berufliche Tätigkeit auswirken.

Der Leistungsprüfer beim BU-Versicherer prüft, ob Leistungsausschlüsse zu beachten sind, ob eine abstrakte Verweisung oder konkrete Verweisung in Frage kommt, ob ein Selbstständiger seinen Betrieb umorganisieren kann und und und.

Meistens können die Leistungsprüfer auf Basis der Aktenlage (Auskünfte des Versicherten, der Ärzte, Krankenkassen, Rentenversicherung, anderer Versicherer) entscheiden. Es kann auch sein, dass der Versicherer über diese Angaben hinaus weiteren Klärungsbedarf hat. In einem solchen Fall wird er den Versicherten zu einem Gutachter schicken. Das ist relativ häufig bei psychischen Erkrankungen der Fall.


Wann zahlt der Versicherer die Berufsunfähigkeitsrente? Ein Praxisbeispiel

Hier ein älteres Beispiel aus unserer Praxis. Der Kunde war beim HDI versichert. Der HDI hat für zwei Jahre rückwirkend die BU-Rente gezahlt. Die Leistungsprüfung hat nicht so lange gedauert.

Wann der Versicherer die Berufsunfähigkeitsrente zahlt, hängt auch davon ab, wann man als Kunde Leistungen beantragt. Und wie lange Ärzte, Krankenhäuser und Andere für die Erstellung der erforderlichen Unterlagen benötigen.

Immerhin gab es hier für unseren Kunden über 40.000 Euro rückwirkende Zahlung und er erhielt darüber hinaus über 1.700 Euro BU-Rente Monat für Monat.

Berufsunfähigkeitsrente wann wird gezahlt
Wann wurde hier die Berufsunfähigkeitsrente gezahlt? Knapp zwei Jahre nach Beginn der Berufsunfähigkeit.

Berufsunfähigkeitsrente: Wann wird gezahlt?

Bisher haben wir das Verfahren erklärt, wie in der Berufsunfähigkeitsversicherung festgestellt wird, ob eine Leistung fällig wird oder nicht. Nun kommt die zeitliche Komponente ins Spiel. In der Praxis nehmen die Anfragen der Versicherung bei verschiedenen Ärzten, Fachärzten und Kliniken einige Bearbeitungszeit in Anspruch. Manche Ärzte benötigen 6 Wochen oder mehrere Erinnerungen, um zu antworten.

Sind zusätzliche Untersuchungen oder medizinische Gutachten erforderlich, kann es Monate dauern, bis überhaupt ein Termin zustande kommt. Der BU-Versicherer zahlt die Rente erst, wenn der Versicherte seine Berufsunfähigkeit nachgewiesen hat – nicht „auf Zuruf“.

Praxiserfahrungen, wann die Berufsunfähigkeitsrente gezahlt wird

Das Analyseunternehmen Franke und Bornberg hat einmal ausgewertet, wie lange Kunden im Durchschnitt warten müssen, bis ihr Versicherer entschieden hat, ob er die versicherte BU-Rente zahlt. Im Durchschnitt dauert demnach der Gesamtvorgang vom formlosen Leistungsantrag bis zur Entscheidung des Versicherers 6 bis 7 Monate, kann aber auch ein Jahr Zeit in Anspruch nehmen.

Bei unseren Kunden dauerte die bislang schnellste Leistungsbearbeitung 3 Wochen, die längste über 1 Jahr.

Also kann man die Frage, wann die Berufsunfähigkeitsrente gezahlt wird, nicht pauschal beantworten. Auf jeden Fall sollten Sie sich auf eine längere Bearbeitungszeit von einem halben Jahr und mehr einstellen und sich möglichst früh professionelle Hilfe suchen.

Wenn es dann doch schneller geht, ist es um so besser.


Hier bekommen Sie folgende Unterstützung

  • Ihre Ausgangssituation analysieren wir und überprüfen auf Wunsch auch Ihre bestehende Arbeitskraftabsicherung;
  • Bei der Aufarbeitung Ihrer Gesundheitshistorie helfen wir Ihnen einschließlich Sichtung Ihrer Krankenkassenauskunft und Patientenakte, insbesondere auch bei Abrechnungsdiagnosen;
  • Wir führen intern eine Einschätzung Ihrer Versicherbarkeit durch, basierend auf Ihren Angaben zu Beruf, Hobbys und Vorerkrankungen;
  • Sie bekommen bei uns zuverlässige anonyme Risikovoranfragen von mehreren Versicherern, damit Sie beim Abschluss keine unerwarteten Überraschungen erleben;
  • Wenn es für Sie sinnvoll ist, suchen wir nach passenden Sonderangeboten mit verkürzten Gesundheitsfragen;
  • Auch nach dem Abschluss betreuen wir von uns vermittelte Verträge kontinuierlich weiter und weisen Sie auf wichtige Fristen hin.
  • Selbst wenn Sie berufsunfähig werden, sind wir weiterhin für Sie da und unterstützen Sie selbstverständlich. So haben in den vergangenen 20 Jahren 9 von 10 unserer berufsunfähigen Kundinnen und Kunden ihre Berufsunfähigkeitsrente bekommen.


Anfrage stellen

    Fordern Sie jetzt Ihre Beratungsunterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung!"

    Vertrauensgarantie


    Hier direkt kostenlosen Telefon- oder Video-Call-Termin buchen »

    Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)


    Arbeitskraft absichernBaufinanzierung absichernKinder absichern ('Helbi')speziell Krankentagegeldversicherungspeziell Berufsunfähigkeitsversicherungspeziell Dienstunfähigkeitsversicherungspeziell Erwerbsunfähigkeitsversicherungspeziell Grundfähigkeitsversicherungspeziell RisikolebensversicherungNewsletter abonnierenanderes, siehe Nachricht

    Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

    Nach erfolgreichem Absenden des Formulars erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


    Zuletzt aktualsiert am 30.03.2024 Berufsunfähigkeitsrente wann wird gezahlt?