Menü
Die grosse Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung auf www.helberg.info

Erwerbsunfähig – wann ist man das?

 

Als erwerbsunfähig gilt man, wenn man dauerhaft nicht mehr arbeiten kann. Auf einen bestimmten Beruf kommt es dabei nicht an. Im Detail definieren die Versicherer den Begriff unterschiedlich.

Christine: "Also bin ich erst dann erwerbsunfähig, wenn ich gar nicht mehr arbeiten kann. Ob designen, putzen oder Zeitungen austragen, ist egal."

Inhalt:

 

Erwerbsunfähig in der Sozialversicherung

In der Deutschen Rentenversicherung gibt es seit 01.01.2001 den Begriff der „Erwerbsunfähigkeit“ für neue Rentenanträge nicht mehr. Der Begriff findet sich aber noch an mehreren Stellen in Gesetzbüchern, an denen auf alte Regelungen Bezug genommen wird. Was neue Rentenanträge angeht, wird nicht mehr die Bezeichnung „Erwerbsunfähigkeit“ gebraucht. Stattdessen ist nun von „Erwerbsminderung“ die Rede.

Weitere Infos dazu finden Sie unter Erwerbsunfähigkeit Definition und Erwerbsminderung Definition.

Auch mit einer psychischen Erkrankung kann man erwerbsunfähig sein, Grafikquelle: colourbox.com

Auch mit einer psychischen Erkrankung kann man erwerbsunfähig sein. Grafikquelle: colourbox.com

Online-Vergleich » Zur Anfrage »

Erwerbsunfähig in privaten Versicherungen

Heutzutage wird der Begriff „erwerbsunfähig“ hauptsächlich in privaten Versicherungsverträgen benutzt, vor allem in der Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Im Gegensatz zur Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es für die Erwerbsunfähigkeitsversicherung keine gesetzliche Defintion. Jeder Versicherer kann sich eine eigene Defintion überlegen, was bei ihm als erwerbsunfähig gilt. Dazu im Folgenden zwei Beispiele:

Beispiel 1 für „erwerbsunfähig“

„Erwerbsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person (…) voraussichtlich dauerhaft und vollständig außerstande ist, irgendeine Erwerbstätigkeit in gewisser Regelmäßigkeit auszuüben. „Dauerhaft“ bedeutet, dass für einen Zeitraum von mindestens  3 Jahren nach Eintritt der Erwerbsunfähigkeit keine Aussicht auf Wiedererlangen der Erwerbsfähigkeit besteht.“

Beispiel 2 für „erwerbsunfähig“

„Erwerbsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person (…) voraussichtlich mindestens 6 Monate sowohl außer stande ist, eine übliche Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes für mindestens 3 Stunden täglich auszuüben, als auch außerstande ist, eine selbständige Tätigkeit für mindestens 3 Stunden täglich auszuüben.“

 

Berufsunfähigkeitsversicherung? Helberg. ✔ Gleicher Vertrag = gleicher Preis wie direkt beim Versicherer *) ✔ Über 40 BU Anbieter ✔ Alle Dienstleistungen inklusive: ✔ Beratung bequem per Mail & Telefon ✔ Individuelle Analyse & Tarifvergleich ✔ Anonymisierte Risikovoranfragen ✔ Antrags-Ausfüllhilfe ✔ Betreuung auch nach dem Abschluss, auch im Leistungsfall *) Oder: Provisionsfreie Nettotarife, wenn Sie uns direkt bezahlen.

 

Eher wird man arbeitsunfähig oder berufsunfähig

Wie Sie an den Beispielen oben sehen, muss es einen schon sehr schwer treffen, um als erwerbsunfähig zu gelten. Hingegen ist man viel früher arbeitsunfähig. Aber das bleibt man nicht lange.

Wer an seinem Beruf hängt und nicht jede andere Art von Job ausüben will, braucht eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Die sichert den zuletzt ausgeübten Beruf ab – so, wie man ihn ausgeübt hat, als man noch gesund war. Ob für ein paar Monate, Jahre, oder bis zur Rente.

 

Weiterführende Links

 

Jetzt starten und Beratungs-Unterlagen anfordern!

Vertrauens- Garantie




Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

KrankentagegeldversicherungBerufsunfähigkeitsversicherungErwerbsunfähigkeitsversicherungAbsicherung schwerer Krankheiten (Dread Desease)Risiko-Lebensversicherunganderes, siehe Nachricht

Zustimmung zur Datenschutzerklärung und AGB, damit die Anfrage bearbeitet werden kann (erforderlich).

Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


Zuletzt aktualisiert am 03.10.2017 Erwerbsunfähig