Menü
Die grosse Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung auf www.helberg.info

BUV: Sind Startertarife sinnvoll?

 

Ob bei Berufsunfähigkeitsversicherungen (BUV) Startertarife sinnvoll sind, hängt von der Kalkulationsart durch die Versicherer und Ihren finanziellen Möglichkeiten ab.

Anja: "Es gibt Startertarife mit großen Unsicherheiten für den Versicherten. Die empfehlen wir nicht. Die vermitteln wir nicht."

Inhalt

 

Startertarife: Darf es ein bisschen weniger sein?

Was tun, wenn junge Leute Einsicht in die Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung haben, aber nicht das Geld, sie zu bezahlen? Das mag die Motivation zur Einführung der ersten Startertarife gewesen sein. Die haben beim Abschluss meistens auffällig niedrige Monatsbeiträge. Später einmal erhöhen sich dann die Beiträge in der Annahme, dann werde man auch mehr Einkommen zur Verfügung haben. Klingt gut und danach, dass Startertarife sinnvoll sind.

Eine normal kalkulierte Berufsunfähigkeitsversicherung hat hingegen vom Anfang bis zum Ende einen gleichbleibenden Beitrag. Der kann sich zwar erhöhen, aber im Prinzip nur dann, wenn sich auch die Berufsunfähigkeitsrente erhöht. Also zum Beispiel durch die Dynamik.

Berufsunfähigkeitsversicherung Azubi: Sind Startertarife sinnvoll?

Was tun, wenn man eine eine Berufsunfähigkeitsversicherung will, aber die Beiträge zu hoch sind? Sind dann Startertarife sinnvoll? Grafikquelle: colourbox.com

 

Startertarif ist nicht gleich Startertarif

Die Versicherer haben durchaus einige Kreativität in der Konstruktion von Startertarifen an den Tag gelegt. So gibt es drei vollkommen unterschiedliche Arten, wie diese Tarife kalkuliert sind:

1. Startertarif mit einjährig kalkulierten Risikobeiträgen

Der Beitrag einer 25 jährigen Versicherten Person entspricht dem Risiko eines 25 jährigen: Sehr niedrig. Jahr für Jahr steigt das Risiko, berufsunfähig zu werden. Somit steigt auch Jahr für Jahr der Beitrag, besonders stark im Alter zwischen 50 und 60 Jahren. Eine Option für einen Wechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung in den normal kalkulierten Tarif bietet die Chance auf ein dann gleichbleibendes Beitragsniveau. Ein Beispiel für einen Startertarif mit einjähriger Tarifkalkulation: Dialog Lebensversicherung (Tarif BU Perfect Start);

2. Startertarife mit abgekürzter Versicherungsdauer

Die versicherte Person wird anfangs nur für maximal 10 bis 15 Jahre versichert (Versicherungsdauer). In jungen Jahren ist das Risiko, berufsunfähig zu werden, ja eher gering und entsprechend gering kann der Beitrag kalkuliert werden. Wird die versicherte Person beispielsweise mit 30 berufsunfähig, wird zwar die Berufsunfähigkeitsrente maximal bis zum Alter von 67 Jahren gezahlt – aber der Vertrag muss durch einen Anschlussvertrag ersetzt werden, damit man auch dann noch versichert ist, falls man erst mit 40 oder 50 berufsunfähig wird. Daher enthalten solche Tarife eine Option auf einen Anschlussvertrag ohne erneute Gesundheitsprüfung. Beispiele für Startertarife mit abgekürzter Versicherungsdauer: HDI Lebensversicherung (Tarif EGO Young),  Inter (Tarif ProBeruf), Europa Lebensversicherung (Tarif Starter BU Premium); Condor Lebensversicherung (Tarif Comfort BUZ mit Einsteigermodell), Continentale Lebensversicherung (Tarif Starter Vorsorge BU Premium);

3. Startertarife mit stufenweiser Anpassung

Bei Startertarifen mit stufenweiser Anpassung erfolgt in den ersten Jahren der Vertragslaufzeit eine Reduzierung des Beitrages. Anschließend wird der Beitrag in einen oder mehreren Stufen innerhalb von 5 bis 10 Jahren auf den für die restliche Laufzeit erhöhten Beitrag angehoben. Termine und Beiträge für die Anpassungen sind meistens von Anfang an festgelegt. Eine Option auf einen Wechsel ohne Gesundheitsprüfung in einen Tarif mit gleichbleibenden Beiträgen wird nur selten angeboten. Beispiele für Startertarife mit stufenweiser Anpassung: Generali Lebensversicherung (Tarif SBU Smart); Gothaer Lebensversicherung (Tarif SBU Premium Starter Tarif); Hanse Merkur Lebensversicherung (Tarif Profi Care mit Einsteigeroption); Cosmos Direkt Lebensversicherung (Tarif BUZ Einsteigertarif JRECB2); LV 1871 (Tarif Golden BU mit Startoption); Swiss Life (Tarif 943 Stufentarif Ausbildungsstart), Volkswohl-Bund Lebensversicherung (Tarif BU perfect Start), Württembergische Lebensversicherung (Tarif Einsteiger-BU).

Wie hoch steigen die Beiträge von Startertarifen?

Ob Startertarife sinnvoll sind, entscheidet sich nicht nur am Anfang, beim Abschluss des Vertrages. Auch auf Dauer müssen sie bezahlbar sein. Dazu haben wir im Spetember 2017 die gleiche Musterberechnung durchgeführt wie für unseren Blogbeitrag aus dem Jahr 2013: In diesem Musterfall will sich eine 25 jährige Maschinenbau-Studentin mit dem Berufsziel Maschinenbauingenieur bis zum Alter 67 zunächst mit 1.000 EUR monatlicher Berufsunfähigkeitsrente absichern. Die Beiträge sind die garantierten Beiträge, nicht die nach Verrechnung der Überschüsse zu zahlenden Nettobeiträge. Wegen der besseren Übersichtlichkeit haben wir keine Dynamik angenommen:

Berufsunfähigkeitsversicherung: Die Kosten von Startertarifen im Vergleich zu normal kalkulierten Tarifen.

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Was fällt im Vergleich der garantierten Beiträge von Normaltarifen und Startertarifen auf?

  • Der Normaltarif des einen Anbieters kann günstiger sein, als der Startertarif eines anderen Anbieters;
  • Meistens sind die Startertarife über die gesamte Laufzeit gesehen (teilweise deutlich) teurer, als der Normaltarif;
  • Bei einem Anbieter sind Normaltarif und Startertarif in der Summe fast identisch;
  • Bei einem Startertarif mit verkürzter Versicherungsdauer kann man die Beitragssumme gar nicht berechnen. Denn man weiß noch nicht, wieviel der Normaltarif dieses Anbieters in 15 Jahren tatsächlich kosten wird.

 

Wie immer kommt es auf das Kleingedruckte an

Wer überlegt, ob Startertarife sinnvoll für ihn sind, sollte aber nicht nur auf die Beitragshöhe oder die Gesamtsumme schauen. Die Stolpersteine lauern im Kleingedruckten. Hier ein Zitat aus den Versicherungsbedingungen eines Startertarifs.

Umtausch-Option ins Unbekannte:

Bei Umtausch der eingeschlossenen Berufsunfähigkeits-Versicherung wird auf eine erneute Gesundheitsprüfung, nicht jedoch auf die Überprüfung der tariflichen Eingruppierungsmerkmale verzichtet, d. h. es sind beispielsweise der zum Umtauschzeitpunkt ausgeübte Beruf und etwaige dann gültige zusätzliche tarifliche Dauerbegrenzungen maßgeblich.

Das heißt: Man kann den Startertarif in einen anderen Tarif umtauschen. Wie der neue Tarif aussieht, welche Bedingungen gelten, welcher Beitrag zu zahlen ist, erfährt man dann erst. Das ist für den Versicherten mit großen Unsicherheiten verbunden.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung? Helberg. ✔ Gleicher Vertrag = gleicher Preis wie direkt beim Versicherer *) ✔ Über 40 BU Anbieter ✔ Alle Dienstleistungen inklusive: ✔ Beratung bequem per Mail & Telefon ✔ Individuelle Analyse & Tarifvergleich ✔ Anonymisierte Risikovoranfragen ✔ Antrags-Ausfüllhilfe ✔ Betreuung auch nach dem Abschluss, auch im Leistungsfall *) Oder: Provisionsfreie Nettotarife, wenn Sie uns direkt bezahlen.

Sind nun Startertarife sinnvoll?

Ob Startertarife für Sie wirklich sinnvoll und geeignet sind, hängt nicht nur von Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Startertarife mit einjähriger Kalkulation oder verkürzter Versicherungsdauer empfehlen wir grundsätzlich nicht. Gegen Stufentarife spricht nichts, wenn man sich bewusst ist, dass die Gesamtbeitragssumme des Vertrages höher sein kann, als bei einem Normaltarif.

 

Weiterführende Links

Starten Sie jetzt, fordern Sie Ihre Beratungs-Unterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung"!

Vertrauensgarantie






Ich möchte den Ratgeber 'Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung' gratis per E-Mail zugesandt bekommen.

Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

KrankentagegeldversicherungBerufsunfähigkeitsversicherungErwerbsunfähigkeitsversicherungAbsicherung schwerer Krankheiten (Dread Desease)Risiko-Lebensversicherunganderes, siehe Nachricht

Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


Zuletzt aktualisiert: 03.10.2017 Startertarife sinnvoll