Menü
Die grosse Welt der Berufsunfähigkeitsversicherung auf www.helberg.info

Berufsunfähigkeitsrente versteuern

 

Muss man die Berufsunfähigkeitsrente versteuern? Ja. Aber in unterschiedlicher Höhe. Das hängt davon ab, in welcher Schicht man sie abgeschlossen hat.

Matthias: "Hier geben wir allgemeine Hinweise. Für individuelle Fragen zu Ihrer Besteuerung fragen Sie Ihren Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein."

Inhalt

Kennen Sie das 3-Schichten-Modell?

Nein, dabei geht es nicht um Fragen der Bekleidung. Vielmehr gilt das 3-Schichten-Modell seit dem Jahr 2005 für den Bereich der Altersversorgung. Mit dem Alterseinkünftegesetz wurde es eingeführt.  Die vielen verschiedenen Möglichkeiten der Altersvorsorge (und damit auch der Berufsunfähigkeitsversicherung) werden seitdem wie folgt in drei Schichten eingeteilt:

  1. Schicht 1 dient der Basisversorgung. Dazu gehören die Renten der Gesetzlichen Rentenversicherung, der Versorgungswerke der Freiberufler, der landwirtschaftlichen Alterskassen und die als „Rürup-Rente“ bekannten Basisrenten privater Lebensversicherer. Das Hauptmerkmal dieser Renten: Sie sind allesamt nicht beleihbar, nicht vererbar, nicht übertragbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar. Weiteres gemeinsames Merkmal: Die Beiträge dazu kann man steuerlich geltend machen, im Gegenzug werden die Renten bei der Auszahlung nachgelagert besteuert. Liegt der Rentenbeginn beispielsweise im Jahr 2017 sind auf 74% der Rente Steuern zu zahlen. Der Prozentsatz wird für später beginnende Renten nach und nach angehoben und erreicht im Jahr 2040 100%.
  2. Schicht 2 wird die Schicht der kapitalgedeckten Zusatzversorgung genannt. Dazu gehören die betriebliche Altersvorsorge (bAV) und die „zusätzliche kapitalgedeckte Altersvorsorge nach dem Altersvermögensgesetz“, besser bekannt als Riester-Rente. Auch hierbei werden an die Produkte bestimmte Anforderungen gestellt, so kann bei der Riesterrente beispielsweise nur ein kleiner Anteil von 30% zu Beginn der Rente als Kapital entnommen werden. Sowohl Renten aus der bAV als auch Riesterrenten sind in der Auszahlungsphase in der Regel zu 100% zu versteuern.
  3. Schicht 3 ist die Schicht der privaten Altersvorsorge: Es gibt keine bis kaum staatlichen Vorgaben für die Produkte. Die Beiträge sind aus bereits versteuertem Entgelt zu zahlen, dafür sind beispielsweise Renten aus privaten Rentenversicherungen und eben auch private Berufsunfähigkeitsversicherungen nur zu einem relativ kleinen Teil, nämlich dem Ertragsanteil, zu besteuern.
Grundsätzlich muss man auch eine Berufsunfähigkeitsrente versteuern. Grafikquelle: colourbox.com

Grundsätzlich muss man auch eine Berufsunfähigkeitsrente versteuern. Nur wie? Grafikquelle: colourbox.com

Berufsunfähigkeitsrente versteuern

Jede Medaille hat zwei Seiten. Vielleicht kommt das nirgendwo besser zum Ausdruck, als im Bereich der Besteuerung von Renten aus den oben genannten unterschiedlichen Schichten.

BU-Rente aus Schicht 1 versteuern

Berufsunfähigkeitsrenten aus Schicht 1 sind mit dem sogenannten „Besteuerungsanteil“ zu versteuern. Dieser ist wiederum abhängig von dem Jahr, in dem die Berufsunfähigkeitsrente erstmals ausgezahlt wird. In 2017 sind beispielsweise 74% der BU-Rente mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern. Würde die BU-Rente erstmals 2020 beginnen, läge der Besteuerungsanteil bereits bei 80%. Er steigt Jahr um Jahr, bis er ab 2040 bei 100% liegt.  Weitere Details dazu finden Sie im Einkommensteuergesetz (EStG) unter § 22 Nr. 1 S. 3 a aa.

 

Eine BU-Rente aus Schicht 2 versteuern

Kommt die Berufsunfähigkeitsrente aus der betrieblichen Altersversorgung, gibt es unterschiedliche Besteuerungsmöglichkeiten. Ob Ihr Vertrag im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge geschlossen wurde, erkennen Sie daran, ob Ihr Arbeitgeber Versicherungsnehmer der Berufsunfähigkeitsversicherung ist.

Falls Ihre Berufsunfähigkeitsrente noch aus einer alten 40 b Direktversicherung stammt (gemeint ist § 40 b des EKStG in alter Fassung), wird die BU-Rente mit dem Ertragsanteil besteuert. Siehe dazu BU-Rente aus Schicht 3.

Kommt Ihre Berufsunfähigkeitsrente hingegen aus einer jüngeren Direktversicherung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge nach § 3 63 EStG, ist die BU-Rente in aller Regel in voller Höhe mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung? Helberg. ✔ Gleicher Vertrag = gleicher Preis wie direkt beim Versicherer *) ✔ Über 40 BU Anbieter ✔ Alle Dienstleistungen inklusive: ✔ Beratung bequem per Mail & Telefon ✔ Individuelle Analyse & Tarifvergleich ✔ Anonymisierte Risikovoranfragen ✔ Antrags-Ausfüllhilfe ✔ Betreuung auch nach dem Abschluss, auch im Leistungsfall *) Oder: Provisionsfreie Nettotarife, wenn Sie uns direkt bezahlen.

 

BU-Rente aus Schicht 3 versteuern

Wie oben erwähnt, wird eine BU-Rente aus Schicht 3 nur mit dem Ertragsanteil besteuert. Weil das mit der Ertragsanteilbesteuerung nicht so leicht durchschaubar ist, hier eine kleine Tabelle dazu. Die Höhe des Teils der BU-Rente, auf den Steuern zu zahlen sind, hängt von der maximal möglichen Laufzeit der BU-Rente ab.

Ertragsanteil:
Berufsunfähig mit 35, maximale BU-Rente bis 67:32%
Berufsunfähig mit 45, maximale BU-Rente bis 67:23%
Berufsunfähig mit 55, maximale BU-Rente bis 67:14%
Berufsunfähig mit 60, maximale BU-Rente bis 67:8%

 

Die ganze Liste zur Ertragsanteilbesteuerung finden Sie in der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung (EStDV). Da von dem zu versteuernden Betrag noch der Grundfreibetrag abgezogen wird (im Jahr 2017 8.820 € für Ledige / 12 = 735 € im Monat), kann es defacto auch auf 0 € Steuern hinaus laufen. Natürlich kommt es dabei auch darauf an, ob man noch weitere Einnahmen aus anderen Quellen (Vermietung und Verpachtung, 450 €Job etc.) hat.

 

Weiterführende Links

Starten Sie jetzt, fordern Sie Ihre Beratungs-Unterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung"!

Vertrauensgarantie






Ich möchte den Ratgeber 'Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung' gratis per E-Mail zugesandt bekommen.

Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)

KrankentagegeldversicherungBerufsunfähigkeitsversicherungErwerbsunfähigkeitsversicherungAbsicherung schwerer Krankheiten (Dread Desease)Risiko-Lebensversicherunganderes, siehe Nachricht

Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Bitte Sicherheitscode captcha wiederholen:

Nach erfolgreichem Absenden erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


Zuletzt aktualisiert am 03.10.2017 Berufsunfähigkeitsrente versteuern