Helberg Versicherungsmakler
  • +++ Anpassungsstörung mit Krankschreibung: Problem beim BU Antrag? +++
  • +++ So war unser Jahr 2023: Kein Antrag abgelehnt +++
  • +++ Dortmunder Grundfähigkeitsversicherung zahlt 63.000 Euro plus Rente +++
  • +++ Als Online Marketing Manager in 548 Tagen zur BU-Versicherung +++
  • +++ Was jetzt wichtig ist: Gemeinsam gegen Hass und Hetze +++
Berufsunfähigkeitsversicherung
Header zum Schwerpunktthema Berufsunfähigkeitsversicherung bei Helberg

Die betriebliche Berufsunfähigkeitsrente

 

Betriebliche Berufsunfähigkeitsrente nennt sich die Leistung einer Berufsunfähigkeitsversicherung, die im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) installiert wurde.

Anja: "Alles hat zwei Seiten, Vor- und Nachteile. Das gilt gerade auch für die betriebliche Berufsunfähigkeitsrente."


    Woran erkennt man eine betriebliche Berufsunfähigkeitsrente?

    Wie der Name vermuten lässt, läuft die betriebliche Berufsunfähigkeitsrente über den Betrieb, also den Arbeitgeber. Der Arbeitgeber wird Versicherungsnehmer und damit Vertragspartner eines Versicherers.

    Die Mitarbeiter*innen werden versicherte Personen in einem Versicherungsvertrag. Das ist das Prinzip der betrieblichen Altersvorsorge. Es gilt unabhängig davon, ob der Arbeitgeber die Berufsunfähigkeitsversicherung spendiert, oder die Mitarbeiter*innen die Beiträge dafür via Entgeltumwandlung selbst aufbringen.


    Betriebliche Berufsunfähigkeitversicherung – die Vorteile

    Die gern genannten Vorteile einer Berufsunfähigkeitsversicherung über den Betrieb sind:

    • Oftmals mehr oder weniger reduzierte Gesundheitsprüfung beim Abschluss;
    • Günstigere Beiträge durch Gruppenvertrags-Konditionen mit reduzierten Abschlusskosten;
    • Steuervorteile für den Arbeitnehmer;
    • Geringere Sozialversicherungsabgaben für Arbeitgeber und Arbeitnehmer;
    • Mitarbeiterbindung und Motivation.

    Die Nachteile der betrieblichen Berufsunfähigkeitsrente

    Auf die Nachteile einer Berufsunfähigkeitsversicherung über den Betrieb wird weniger gern hingewiesen:

    • Durch die nachgelagerte volle Besteuerung muss die BU-Rente ca. 25% – 30% höher abgeschlossen werden, als es bei einer privaten Berufsunfähigkeitsrente nötig ist, um netto in etwa das Gleiche zu bekommen;
    • Die betriebliche Berufsunfähigkeitsrente ist bei der Auszahlung beitragspflichtig in der Gesetzlichen Krankenversicherung;
    • Im Leistungsfall kann es sein, dass Unterlagen mit sensiblen Informationen, wie z.B. Diagnosen, über die Personalabteilung laufen, denn der Vertragspartner des Versicherers ist der Arbeitgeber;
    • Sinnvolle Zusatzleistungen einer BU, wie die Arbeitsunfähigkeitsklausel, sind im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge nicht möglich oder bleiben wirkungslos, denn das Betriebsrentengesetz kennt keine Arbeitsunfähigkeit;
    • Kann bei einem Arbeitgeberwechsel der Vertrag wirklich einfach so „mitgenommen“ werden, übernimmt ihn der neue Arbeitgeber überhaupt?
    • Nach 6 Wochen Arbeitsunfähigkeit endet für die meisten Arbeitnehmer die Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber. Der Versicherer hätte die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung aber gern weiterhin. Wer zahlt die Beiträge, wenn auf der Gehaltsabrechnung eine Null steht? Muss der Vertrag dann auf den Arbeitnehmer überschrieben werden? Und falls ja, was ist dann mit der Besteuerung, mit Krankenkassenbeiträgen etc.?
    • Auf weitere potentielle Nachteile insbesondere für Arbeitgeber (und Vermittler) weist die Rechtsanwältin Bettina Glaab in diesem Artikel in „Das Investment“ hin.
    Betriebliche Berufsunfähigkeitsrente - eine Überraschung.
    Nicht immer überraschen Versicherungen positiv. Wie sieht es bei der betrieblichen Berufsunfähigkeitsrente bei einem Arbeitgeber-Wechsel oder im Leistungsfall aus? Grafikquelle: colourbox.com

    Die betriebliche Berufsunfähigkeitsrente – empfehlenswert, wenn…

    Letztlich ist aus unserer Sicht die betriebliche Berufsunfähigkeitsrente uneingeschränkt nur dann empfehlenswert, wenn Sie als Privatpersonen anders keinen vernünftigen Versicherungsschutz bekommen.

    Die starren Regelungen des Betriebsrentengesetzes und ungeklärte Fragen der Beitragszahlung im Fall des Falles stellen Risiken dar, die durch die Vorteile nicht ausgeglichen werden. Was in der Einzahlungsphase als Vorteil verkauft wird, gestaltet sich in der Auszahlungsphase bzw. im Leistungsfall schnell zum Gegenteil.



      Fordern Sie jetzt Ihre Beratungsunterlagen an und Sie erhalten kostenlos unseren Ratgeber "Mit Strategie zur Berufsunfähigkeitsversicherung!"

      Vertrauensgarantie


      Hier direkt kostenlosen Telefon- oder Video-Call-Termin buchen »

      Ihr Absicherungswunsch? (Mehrfachauswahl möglich)


      Arbeitskraft absichernBaufinanzierung absichernKinder absichern ('Helbi')speziell Krankentagegeldversicherungspeziell Berufsunfähigkeitsversicherungspeziell Dienstunfähigkeitsversicherungspeziell Erwerbsunfähigkeitsversicherungspeziell Grundfähigkeitsversicherungspeziell RisikolebensversicherungNewsletter abonnierenanderes, siehe Nachricht

      Pflichtfeld: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung meiner Anfrage. Details regelt 2. b) der Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

      Nach erfolgreichem Absenden des Formulars erhalten Sie hier unterhalb des Buttons "Senden" einen Bestätigungshinweis (nach dem Absenden gegebenenfalls etwas nach unten scrollen).


      Zuletzt aktualisiert am 30.01.2023 Betriebliche Berufsunfähigkeitsrente