Menü
06
Apr
2016

Interview zu den Problemzonen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Kategorie: Berufsunfähigkeitsversicherung, Medienecho  ·  Autor: Matthias Helberg  ·  2 Kommentare

Zu den „Problemzonen“ der Berufsunfähigkeitsversicherung gaben mein geschätzter Kollege Gerd Kemnitz und meine Wenigkeit dem Online-Magazin Pfefferminzia ein Interview.

Pfefferminzia Top ThemaZwei auf die Vermittlung von Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) spezialisierte Versicherungsmakler – eine Meinung. So lassen sich die Kritikpunkte an der derzeitigen Gestaltung der BU zusammenfassen, die Kollege Gerd Kemnitz und ich bei Pfefferminzia genannt haben: Zu große, ungerechte und teilweise nicht nachvollziehbare Differenzierung bei den Berufsgruppen („Berufsgruppen-Bingo“) und damit den Beitragshöhen, sowie eine zu abschreckende und selektierende Gesundheitsprüfung. Hinzu kommen Probleme im Leistungsfall und eine offensichtlich sinkende Überschussbeteiligung.

Doppelinterview bei Pfefferminzia: Problemzonen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Doppelinterview bei Pfefferminzia: Problemzonen der Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Welche Änderungs- und Verbesserungsvorschläge wir genannt haben und warum die Gesetzliche Rentenversicherung wohl doch keine Alternative zur privaten Absicherung ist, lesen Sie als heutiges Top Thema bei Pfefferminzia unter dem Titel „Manche Versicherer scheinen mit der Berufsgruppeneinteilung überfordert zu sein“.

Schönen Dank an Karen Schmidt von Pfefferminzia für die Fragen und Gerd Kemnitz für das „Gemeinschaftswerk“!

 

 

Kommentare zu diesem Beitrag

Tobias Bierl  |   6. April 2016 um 16:54 Uhr

Vielen Dank an alle drei beteiligten Personen für das informative Interview. Man sieht, das fachlich sehr Hohes Niveau zur Berufsunfähigkeitsversicherung am Tisch gesessen ist Also im übertragenen Sinne ;-).

Matthias Helberg  |   6. April 2016 um 18:31 Uhr

Schönen Dank, Tobias!

Einen Kommentar schreiben