Menü

Welche Versicherungen braucht man als Rentner?

 

Welche Versicherungen braucht man als Rentner?Welche Versicherungen braucht man als Rentner? Als Rentner unterliegt man nur wenigen Pflichtversicherungen. Versicherungstechnisch geht es in erster Linie darum, potentiell hohe Kosten für die Gesundheit, Pflege und ein hohes Alter abzusichern. Zusätzlich wird man Erreichtes absichern wollen, um die Früchte seiner Arbeit auch genießen zu können.

Lesen Sie hier einige Denkanstöße dazu – und lassen Sie sich individuell beraten:

Übersicht:

**** Pflichtversicherungen
***   Sehr wichtige Versicherungen
**     Sinnvolle Versicherungen
*       Versicherungen abhängig von Ihrem Sicherheitsbedürfnis

**** Pflichtversicherungen:

Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung.
Die meisten Rentner, die vorher in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherte Arbeitnehmer waren, werden innerhalb ihrer Krankenkasse Mitglied in der Krankenversicherung der Rentner (KVdR). Dadurch reduziert sich der selbst zu zahlende Beitrag ungefähr um die Hälfte. Auch auf Renten aus der betrieblichen Altersversorgung müssen Krankenversicherungsbeiträge gezahlt werden. Besondere Regelungen gelten für freiwillig gesetzlich Versicherte und Privat Krankenversicherte. Der Vorteil der Privaten Krankenversicherung (PKV) aus jüngeren Jahren, dass nämlich die Beiträge unabhängig vom Einkommen zu zahlen sind, kann sich im Alter ins Gegenteil wenden, da die Beiträge dann nicht parallel zum vermutlich sinkenden Einkommen ebenfalls sinken. Sehr viel hängt von den individuellen Tarifen und den gebildeten Altersrückstellungen ab.
KFZ- Haftpflichtversicherung.
Die KFZ -Haftpflichtversicherung ist ebenfalls eine Pflichtversicherung, falls Sie ein KFZ zulassen wollen.
Hundehaftpflichtversicherung.
Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist in einigen Bundesländern (unter anderem in Niedersachsen) Pflicht, wenn Sie einen Hund halten. Zurück zur Übersicht.

 

*** Sehr wichtig:

Privathaftpflichtversicherung. Für Schäden, die man gegenüber anderen anrichtet, ist eine Privathaftpflichtversicherung sehr wichtig. Auch wenn das Wort „Pflicht“ darin vorkommt, ist es keine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung – aber sehr, sehr wichtig, denn man haftet für Schäden in unbegrenzter Höhe und fast lebenslang. Seit einigen Jahren bieten verschiedene Anbieter einer Privathaftpflichtversicherung sogar Schutz für den umgekehrten Fall an: Dass jemand Sie schädigt, jedoch selbst nicht in der Lage ist, den Schaden zu ersetzen (Ausfalldeckung). Einige Anbieter haben besonders günstige Seniorentarife im Angebot. Für viele Lebensbereiche eines Rentners reicht eine Privathaftpflichtversicherung nicht aus und ein Zusatzbaustein, oder ein separater Vertrag werden notwendig; das gilt beispielsweise für vermieteten Haus- und Grundbesitz, für Bauherren, für die Haltung von Hunden oder Pferden, Jäger, Halter eines Bootes … – die Liste ist lang!
Altersversorgung. Aus der Vorsorge für das Alter wird nun die Altersversorgung: Gesetzliche Rente, betriebliche Altersversorgung und private Ersparnisse sollen nun sicherstellen, dass der gewünschte Lebensstandard gehalten werden kann. Zumindest muss aber erreicht werden, dass eine lebenslange Mindest-Absicherung vorhanden ist, egal wie lange das Leben auch dauern mag. Diese Aufgabe kann neben der Gesetzlichen Rentenversicherung unseres Erachtens derzeit nur eine Rentenversicherung erfüllen. Dazu können Sie angespartes Kapital einmalig einzahlen und lassen sich anschließend eine lebenslange Rente auszahlen. Grober Anhaltswert: 20.000 EUR Kapital für 100 EUR lebenslange Monatsrente. Zurück zur Übersicht.

** Sinnvoll:

Auslandsreisekrankenversicherung. Eine Auslandsreisekrankenversicherung, kann sehr wichtig sein, wenn Sie ins Ausland reisen, weil die Gesetzlichen Krankenkassen unter Umständen nicht alle Kosten, beispielsweise auch für Rückholung, übernehmen. Und im Alter haben Sie wahrscheinlich mehr Zeit zu reisen, als vorher…
Krankenzusatzversicherung. Eine Krankenzusatzversicherung für Krankenhausaufenthalt, Chefarztbehandlung, evtl. Heilpraktiker, Zahnersatz . Warum? Weil bei schweren Erkrankungen oder Unfällen keine Chance aus finanziellen Gründen ausgelassen werden sollte, eine möglichst schnelle und vollständige Genesung sicherzustellen; Heilpraktikerbehandlung, weil sie von den meisten gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden; Zahnersatz wird mit zunehmenden Alter ein Thema sein. Je älter Sie werden, desto mehr werden Sie eine solche Zusatzversicherung vermutlich benötigen – nur für einen Abschluss ist es dann oft schon zu spät.
Pflegezusatzversicherung. Eine Pflegezusatzversicherung ist sinnvoll, da die Pflegepflichtversicherung nur eine Basisabsicherung bietet und die Kosten jahrelanger Pflege ganz erheblich sind. Mit einer Pflegezusatzversicherung schaffen Sie sich die Unabhängigkeit, so lange, wie irgend möglich zu Hause wohnen bleiben und sich in gewohnter Umgebung pflegen lassen zu können.
Sachversicherungen. Absicherung des erreichten ‚Hab und Guts‘, um es im Schadensfall nach Möglichkeit nicht ersatzlos zu verlieren (z.B. Gebäudeversicherung falls Eigentum vorhanden ist, Teilkasko-, oder Vollkaskoversicherung für wertvollere PKW, Diebstahlversicherung für wertvolle Fahrräder, Hausratversicherung immer – allein schon wegen Wasserschäden.) Grundsatz: Je weniger Vermögen Sie haben, um einen Schaden selber ersetzen zu können, desto umfangreicher sollten Sie versichert sein. Zurück zur Übersicht.

* Je nach Sicherheitsbedürfnis:

Rechtsschutzversicherung. Eine Rechtsschutzversicherung kann sinnvoll sein, wenn es Ihnen wichtig erscheint, eigene Rechtsansprüche gerichtlich durchzusetzen, z.B. im Verkehr, gegenüber den Nachbarn, einer Versicherung, dem Vermieter oder dem Mieter. Reiner Arbeitsrechtsschutz ist für Rentner in aller Regel nicht mehr sinnvoll.
Unfallversicherung. Eine Unfallversicherung kann für Rentner sinnvoll sein– um Invaliditätsleistungen zu erhalten, die Sie beispielsweise für einen behindertengerechten Umbau der Wohnung benötigen, oder wegen der Assistance -Leistungen (Organisation von Hilfen für Unfallgeschädigte).
Weitere Versicherungen je nach individuellem Bedarf (z.B. bei Tierhaltung, für wertvolle Musikinstrumente, oder wertvolle Elektronik) und Sicherheitsbedürfnis. Zurück zur Übersicht.

Klicken Sie hier für weitere Infos zum Thema „Welche Versicherungen braucht man?“

Vielen Dank fürs Lesen des Beitrages Welche Versicherungen braucht man als Rentner?