Menü
25
Apr
2013

Hilfe! Fahrraddiebstahl…

Kategorie: Hausratversicherung  ·  Autor: Michelle & Mona  ·  2 Kommentare

Fahrraddiebstahl - wo vorher drei Fahrräder angeschlossen waren, steht nun nur noch eins.Fahrraddiebstahl: Dieser Artikel entstand im Rahmen des Girlsday 2013 und wurde von Michelle (11) und Mona (10) geschrieben.

 

 

Monas Erlebnis mit dem Fahrraddiebstahl

Ich (Mona) bin gestern ganz gewöhnlich zur Schule gegangen. Wie immer standen unsere drei Fahrräder abgeschlossen mit einem ein Zentimeter dicken Drahtseilschloss am Fahrradständer vor dem Haus. Als ich dann Nachmittags von der Schule kam, stand ungewöhnlicher Weise nur ein Fahrrad abgeschlossen am Fahrradständer. Ich suchte als erstes in unserem Fahrradkeller denn ich dachte, meine Eltern haben die zwei Fahrräder in den Keller gestellt. Dort standen sie aber nicht! Ich rannte schockiert nach oben, wo ich dann meine Mutter traf . Ich fragte sie angstvoll: „Weißt du, wo die zwei Fahrräder sind? Ich glaube sie sind geklaut!“ Meine Mutter erwiderte: „Was – die sind weg? Dann müssen wir erstmal unseren Versicherungsmakler benachrichtigen!“ Und das tat sie dann auch. Der Versicherungsmakler beruhigte sie mit den Worten: „Die Fahrräder sind in der Hausratversicherung versichert.“ Da waren wir froh. Als meine Mutter raus ging, um meine Schwester von der Schule abzuholen, sah sie plötzlich unsere beiden Fahrräder an einer Straßenecke abgestellt. Wir haben uns gefreut, aber dann sahen wir genauer hin und stellten fest, dass die Kabel für die Lampen vorne und hinten durchgetrennt worden waren. Außerdem fehlten die beiden Schlösser und die Reifen hatten einen Platten. Das war doof.

 

Gestern Fahrraddiebstahl, heute Girlsday

Am nächsten Tag, also heute, ist zufällig der Girlsday und ich und meine Freundin Michelle waren dafür bei unserem Versicherungsmakler angemeldet. Als erstes erstellten wir selber einen Fahrradpass für die beiden wiedergefundenen Fahrräder und machten Fotos. Daran hatten wir vorher nämlich nicht gedacht. Danach machten wir mit Hilfe des Versicherungsmaklers online eine Strafanzeige wegen des Fahrraddiebstahls. Der wusste bis dahin nicht, dass das online geht. 😉

Girlsday 2013 mit dem spontanen Thema "Fahrraddiebstahl". Michelle & Mona gucken, wo und wie man eine Strafanzeige stellen kann.

Dann erklärt er uns, was ein Versicherungsmakler eigentlich macht und was zu tun ist, wenn ein Kunde anruft, um einen Fahrraddiebstahl zu melden. Also so, wie wir. Er hat dann noch mit der Versicherung telefoniert und besprochen, dass die nun die Reparatur der Fahrräder und neue Schlösser bezahlt. Das wird meine Mutter sehr freuen. Ich finde, dass es sich lohnt zu einem Versicherungsmakler zu gehen, wenn man nicht weiß, wohin man am Girlsday gehen möchte. Es macht viel Spaß…

Eure Michelle und Mona

Girlsday 2013: Mona & Michelle bei Helberg Versicherungsmakler in Aktion...

Ergänzung von Matthias Helberg:

Auch mir hat der Girlsday mit Michelle und Mona sehr viel Spaß gemacht – Danke für Euren Besuch! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Fahrräder nach der Reparatur wieder klasse fahren werden. Jetzt versteht Ihr bestimmt auch besser, wozu Versicherungen da sind.

Kommentare zu diesem Beitrag

Hans-Jürgen Stieler  |   25. April 2013 um 16:23 Uhr

Hallo Herr Helberg,
ja das ist eine Super Leistung …

Herrlich geschrieben und Toll gelöst…

Viele Grüße

Hans-Jürgen Stieler

Jana W.  |   3. Mai 2013 um 08:55 Uhr

Schöne Idee, den Text von den Kids schreiben zu lassen. Das bringt etwas Abwechslung rein. Gut finde ich Ihren Hinweis, dass besonders zu berücksichtigen ist, dass nicht alle Hausratversicherungen Fahrraddiebstahl abdecken.
Für wie sinnvoll halten Sie eigentlich reine Fahrradversicherungen? Vielleicht gebe ich Ihnen ja damit bereits eine Anregung für einen neuen Beitrag 😉

Einen Kommentar schreiben