Menü
28
Nov
2012

Tschüß AWD

Kategorie: Versicherungsvertrieb  ·  Autor: Matthias Helberg  ·  1 Kommentar

Tschüss AWD.Einer der am häufigsten kritisierten Strukturvertriebe für Versicherungen und Finanzdienstleistungen, der AWD, wird eingestampft umbenannt. Der Vertrieb mit der Zulassung eines Versicherungsvertreters war Ende 2007 von seinem Gründer, Carsten Maschmeyer, für rund 1.200.000.000 € (1,2 Millarden Euro) an den schweizer Lebensversicherer Swiss Life verkauft worden. Deren Freude an der Investition hat sich seitdem offenbar etwas eingetrübt.

 

AWD darf sich nicht unabhängig nennen

Bereits erst durch eine Klage eines Mitbewerbers im Jahr 2009 konnte der Versicherungsvertrieb gezwungen werden, sich nicht mehr als unabhängig zu bezeichnen. Die zuständige Aufsichtsbehörde, die Industrie- und Handelskammer IHK, mochte bis dahin wohl keinen Widerspruch zwischen einem Versicherungsvertreter und dem Begriff ‚Unabhängigkeit‘ finden. Gern druckte man sogar entsprechende ganzseitige Werbung von AWD Büros im hiesigen IHK Magazin ab. Seit 2009 wurde demnach aus dem Claim ‚Ihr unabhängiger Finanzoptimierer‘ die leichte Veränderung zu ‚Ihr persönlicher Finanzoptimierer‘. Wessen Finanzen da optimiert wurden, ahnt nun vielleicht auch die Swiss Life…

 

Ein neuer Name für AWD

Was bereits seit Sommer diesen Jahres als Gerücht in der Branche kursierte (http://www.ftd.de/finanzen/:finanzvertrieb-swiss-life-will-awd-beerdigen/70058105.html), wurde nun am heutigen 28.11.2012 von Swiss Life offiziell bestätigt: Der AWD bekommt einen neuen Namen und wird ab 2013 „Swiss Life Select“ heißen.

„Strategisch gesehen war und ist die Erweiterung der Swiss Life-Gruppe um einen komplementären Finanzvertrieb wie AWD eine wichtige Weiterentwicklung. Professionelle Vertriebsorganisationen, die nahe beim Kunden arbeiten, sind in unserer Industrie der Erfolgsfaktor schlechthin“,

lässt sich Bruno Pfister, CEO Swiss Life, zitieren.

Die Nähe zum Kunden ist auch aus meiner Sicht ein Erfolgsfaktor in der Branche. Die Frage darf allerdings gestellt werden, ob die vielen Kläger gegen den AWD und seine Praktiken froh über derlei Nähe sein konnten? Noch sind längst nicht alle Klagen behandelt und der AWD und sein Gründer werden sicherlich auch in Zukunft weiter Thema manch kritischen Fernsehbeitrages sein. Für die Kunden des AWD muss man jedenfalls hoffen, dass sich nun mehr ändern wird, als nur der Name.

Der AWD selber sieht es so:

https://twitter.com/AWD_de/status/273757111559802880

Ob es sich für den Lebensversicherer aus der Schweiz als glückliche Entscheidung herausstellen wird, dem Schmuddelkind des Konzerns den eigenen Namen zu geben? Die Sexorgie in Budapest des Strukturvertriebes HMI ist ja auch nicht als HMI-Skandal in die Geschichtsbücher eingegangen…

Man darf gespannt sein, wie die Chronologie von AWD und Swiss Life fortgesetzt wird.

 

PS: Gedankengang zur Zukunft der AWD Arena in Hannover via twitter:

Hingegen hätte „EX-AWD-Arena“ durchaus Charme gehabt…

 

Nachtrag vom 08.04.2013 zum Artikel „Tschüß AWD“

Die Änderungen im Markenauftritt wurden mit dem heutigen Tage vollzogen.

https://twitter.com/AWD_de/status/321164904230948865

Auf der SOS SLS (oder wie kürzt man Swiss Life Select ab?) – Homepage gibt man sich weiterhin vollmundig:

„Am erfolgreichen und von den Mandanten geschätzten Best-Select-Ansatz hält Swiss Life Select auch in Zukunft fest, wie es der Name verspricht: Das bedeutet, dass die Finanzberater bei der Produktauswahl auf ein breites Produktportfolio führender Hersteller zurückgreifen und ihren Mandanten das für die individuelle Versorgungssituation am besten passende Produkt vorschlagen.“

Sehr zur Erheitung hier sorgt die Wortwahl „Mandant“ in diesem Zusammenhang. „Mandant“ steht ja für Auftraggeber . Und der Auftraggeber eines Versicherungsvertreters ist…??? Ein oder mehrere Versicherer.

 

Kommentare zu diesem Beitrag

Markus Rieksmeier  |   8. April 2013 um 23:24 Uhr

… und wer vom „am besten passenden“ Produkt spricht ist schon so gut wie in der Maklerhaftung. #NixGelernt Mehr morgen im http://www.tagesbriefing.de

Einen Kommentar schreiben